Alte Sprachen Fachinformationen Latein und Griechisch

Die Fächer Latein und Griechisch führen Schüler auf spannende Entdeckungsreisen zu den Ursprüngen der europäischen Kultur. Sie erlernen dabei nicht nur eine Sprache, sondern Mythologie und Literatur, Kunst und Philosophie der Antike kennen - und wie ihre Ideen bis heute fortwirken.

Latein an den bayerischen Gymnasien

Mehr als 150.000 Schülerinnen und Schüler lernen derzeit an einem bayerischen Gymnasium Latein, entweder als 1. oder 2. Fremdsprache. Über die Schulsuche sind alle Gymnasien, die Latein als 1. Fremdsprache anbieten, zu finden.

Griechisch lernen: Das Humanistische Gymnasium


• Schulsuche: Alle humanistischen Gymnasien und Gymnasien mit humanistischem Zweig in Bayern.

• Was bietet das humanistische Gymnasium seinen Schülerinnen und Schülern? Die Broschüre "Das humanistische Gymnasium in Bayern" informiert (E-Paper - zum Lesen einfach auf das Titelbild klicken):

 

Grundwissen, Leistungsnachweise, Prüfungen

Lehrpläne, Materialien und weitere Informationen bietet die Homepage des Instituts für Schulqualität und Bildungsforschung (ISB):

Wettbewerbe für Schülerinnen und Schüler der Alten Sprachen

  • Landeswettbewerb Alte Sprachen
  • Pegalogos-Wettbewerb
  • "Certamen Bavaricum": Dieser Wettbewerb, in dem Kenntnisse der Geschichte und Kultur des antiken Griechenland in einer altersgemäßen Weise gefordert werden, ist für Schülerinnen und Schüler der Jahrgangsstufe 7 an Gymnasien mit humanistischer Ausbildungsrichtung konzipiert. Zu gewinnen ist neben vielen anderen Preisen auch eine Griechenlandfahrt. Veranstaltet wird der Wettbewerb vom Landesverband Bayern im Deutschen Altphilologenverband (Ansprechpartner: OStD Dieter Friedel - Ignaz-Günter-Gymnasium Rosenheim)
  • Bundeswettbewerb Fremdsprachen
  • Auch Wettbewerbe aus dem breiten Angebot weiterer Wettbewerbe im sprachlich-literarischen, musischen oder gesellschaftswissenschaftlichen Bereich können für die Fächer Latein und Griechisch interessante Themenstellungen bieten.

Nachweis von Sprachkenntnissen, Latinum und Graecum

 Alle Möglichkeiten, Latein- oder Griechischkenntnisse zu erwerben und nachzuweisen, beschreibt die KMBek Erwerb von Latein- bzw. Griechischkenntnissen - Gesamtüberblick.

Die Bestimmungen zum Nachweis von Latinum und Graecum sind in § 65 der Gymnasialschulordnung (GSO) (n.F.) niedergelegt, die Bestimmungen zum Nachweis von gesicherten Kenntnissen (= kleines Latinum) § 66 GSO (n.F.).

Orientierung bieten auch Beispiele für Prüfungsaufgaben:
- Feststellungsprüfung  (schulintern) zum vorzeitigen Erwerb des Latinums am Ende der Jahrgangsstufe 9
- Feststellungsprüfung (schulintern) zum Nachweis gesicherter Lateinkenntnisse (= des Kleinen Latinums) gemäß § 66 GSO (n.F.)
- Ergänzungsprüfung (Latinum) im Rahmen der Abiturprüfung gemäß § 65 GSO (n.F.)

Latein- und Griechischkenntnisse als Zulassungsvoraussetzung im Studium


Studium für das Lehramt (nach der LPO I vom 13.03.2008)

1. Gymnasien:
Für die Zulassung zur Lehramtsprüfung im Fach Griechisch ist das Latinum Voraussetzung (§ 68 Abs. 1 LPO I).
Für die erste Staatsprüfung in Evangelischer bzw. Katholischer Religionslehre wird zwar nicht explizit das Latinum vorausgesetzt, aber es werden ausreichende Lateinkenntnisse und Altgriechischkenntnisse gefordert (§ 78 Abs. 1 bzw. § 79 Abs. 1 LPO I ).
Gesicherte Lateinkenntnisse (= Kleines Latinum) werden als Zulassungsvoraussetzung zur Lehramtsprüfung in den Fächern Deutsch, Englisch, Französisch, Geschichte, Italienisch und Spanisch gefordert.

2. Realschulen
In den Fächern Deutsch, Englisch, Französisch und Geschichte können mit Lateinkenntnissen die geforderten Kenntnisse in einer weiteren Fremdsprache nachgewiesen werden.

3. Übergangsbestimmungen für Studierende, die ihr Studium nach der alten LPO I aufgenommen haben, sind zu finden unter § 123 LPO I neu.


Magister- bzw. Promotionsstudiengänge

Generell ist für die Zulassung zur Magisterprüfung und für die Promotion in den geisteswissenschaftlichen Fächern sowie für die Promotion in den Rechtswissenschaften das Latinum Voraussetzung.
Die konkreten Zulassungsbedingungen werden in diesem Bereich von der jeweiligen Universität festgesetzt, so dass eine pauschale Antwort nicht möglich ist. Einzelheiten kann man bei den Prüfungsämtern der einzelnen Universitäten erfragen.

Weitere Informationen sind auch zu finden unter www.altphilologenverband.de 

Interaktives E-Paper: Latein - Ideen und Materialien

Ein Klick in das Bild öffnet die Broschüre als interaktives E-Paper
Ein Klick in das Bild öffnet die Broschüre als interaktives E-Paper

Die Broschüre bietet methodisch-didaktische Hilfestellung bei der Umsetzung der grundlegenden Kenntnisse in der Unterrichtspraxis. Mit praxisnahen Beispielen und Unterrichtsmaterialien, die kopiert bzw. heruntergeladen werden können, gibt sie Lehrkräften und Fachschaften konkrete Anregungen für mögliche Maßnahmen zur nachhaltigen Implementierung und soll so einen Beitrag zur Weiterentwicklung des Lateinunterrichts in Bayern leisten.

Vorlese-Funktion