Schulversuch Private Handynutzung

Handys vor Tafel
© herraez stock.adobe.com

Im Rahmen des Schulversuchs „Private Handynutzung an Schulen“ hatten 135 Schulen in ganz Bayern bis zum Ende des Schuljahres 2019/2020 die Möglichkeit, neben der unterrichtlichen Nutzung auch die private Nutzung von digitalen Endgeräten durch Schülerinnen und Schüler im Rahmen einer mit dem Schulforum bzw. mit dem Berufsschulbeirat abgestimmten Nutzungsordnung zuzulassen, wertvolle Erfahrungen zu sammeln, Schlussfolgerungen daraus zu ziehen und Ihre Erkenntnisse mit anderen Schulen zu teilen.

Die Schulen wurden dabei durch das Staatsinstitut für Schulqualität und Bildungsforschung (ISB) intensiv begleitet. Dabei wurden in mehreren Befragungsrunden umfassende Daten zu den Erfahrungen der Schulen erhoben.

Basierend auf Erkenntnissen des Schulversuchs wurde ein Vorschlag für eine Neufassung des Art. 56 Abs. 5 BayEUG entwickelt, die möglichst Anfang August 2022 in Kraft treten soll. Ziel ist es, den Schulen künftig die Entscheidungsfreiheit zu überlassen, ob Schülerinnen und Schülern die private Handynutzung etwa in den Pausen oder in der Zeit vor und nach dem Unterricht erlaubt werden soll. Somit können unter Einbezug der gesamten Schulgemeinschaft vor Ort passgenaue Lösungen gefunden werden. Ausgenommen bleiben Grundschulen und Grundschulstufen an Förderschulen. Hier bleiben – wie an den anderen Schularten auch – Einzelfallentscheidungen möglich.

Hinweise zur aktuellen gesetzlichen Regelung zur Handynutzung an bayerischen Schulen finden Sie im mebis Infoportal.

Weitere Informationen

Vorlese-Funktion

Sofern Sie uns Ihre Einwilligung erteilen, verwenden wir Cookies zur Nutzung unseres Webanalyse-Tools Matomo Analytics. Durch einen Klick auf den Button „Zustimmen“ erteilen Sie uns Ihre Einwilligung dahingehend, dass wir zu Analysezwecken Cookies (kleine Textdateien mit einer Gültigkeitsdauer von maximal zwei Jahren) setzen und die sich ergebenden Daten verarbeiten dürfen. Sie können Ihre Einwilligung jederzeit mit Wirkung für die Zukunft in unserer Datenschutzerklärung widerrufen. Dort finden Sie auch weitere Informationen.