Organisation und Geschichte des Ministeriums

Prof. Dr. Michael Piazolo, Staatsminister für Unterricht und Kultus
Prof. Dr. Michael Piazolo, Staatsminister für Unterricht und Kultus

Innerhalb der vom Ministerpräsidenten bestimmten Richtlinien der Politik stellt das Staatsministerium für Unterricht und Kultus einen selbstständigen Geschäftsbereich dar.

Das Staatsministerium für Unterricht und Kultus vertritt Staatsminister Prof. Dr. Michael Piazolo mit Unterstützung von Staatssekretärin Anna Stolz.

Die „Alte Pforte“ des Kultusministeriums
Die „Alte Pforte“ des Kultusministeriums

Die einzelnen Fachreferate bilden die Organisationseinheiten des Ministeriums. Derzeit besteht es aus sieben Abteilungen. Diese werden von Ministerialdirigentinnen und Ministerialdirigenten als Abteilungsleitungen geleitet. Allen Abteilungen steht der Amtschef vor.

Außerhalb dieser Liniengliederung stehen das Büro des Staatsministers, das Büro der Staatssekretärin und Zentrale Stellen (Ministerrat/Landtag, Öffentlichkeitsarbeit, Reden, Presse).

Unter dem nachfolgenden Link finden Sie einen Überblick über die nachgeordneten Behörden des Bayerischen Staatsministeriums für Unterricht und Kultus.

Organigramm

Vorlese-Funktion

Das bayerische Kultusministerium stellt auf seiner freizugänglichen Website eine Vorlesefunktion zur Verfügung. Beim Aktivieren dieser Funktion werden Inhalte und technische Cookies von dem Dienstanbieter Readspeaker geladen und dadurch Ihre IP-Adresse an den Dienstanbieter übertragen.

Wenn Sie die Vorlesefunktion jetzt aktivieren möchten, klicken Sie auf „Vorlesefunktion aktivieren“.

Ihre Zustimmung zur Datenübertragung können Sie jederzeit während Ihrer Browser-Session widerrufen. Mehr Informationen und eine Möglichkeit zum Widerruf Ihrer Zustimmung zur Datenübertragung finden Sie in unserer Datenschutzerklärung im Abschnitt „Vorlesefunktion“.

Sofern Sie uns Ihre Einwilligung erteilen, verwenden wir Cookies zur Nutzung unseres Webanalyse-Tools Matomo Analytics. Durch einen Klick auf den Button „Zustimmen“ erteilen Sie uns Ihre Einwilligung dahingehend, dass wir zu Analysezwecken Cookies (kleine Textdateien mit einer Gültigkeitsdauer von maximal zwei Jahren) setzen und die sich ergebenden Daten verarbeiten dürfen. Sie können Ihre Einwilligung jederzeit mit Wirkung für die Zukunft in unserer Datenschutzerklärung widerrufen. Dort finden Sie auch weitere Informationen.