Die Berufsschule in Bayern

Video: Berufliche Schulen konkret

Lade Video...

Lernen für die Praxis

Die Berufsschule umfasst die Jahrgangsstufen 10 bis 12 bzw. 10 bis 13 und vermittelt Allgemeinbildung sowie theoretische berufliche Kenntnisse im dualen System.
Abschlüsse: Berufsschulabschluss, Mittlerer Schulabschluss
 

Die wichtigsten Fragen und Antworten zur Berufsschule

Wer muss und wer kann die Berufsschule besuchen? Vorlesen lassen

Wer in einem Ausbildungsverhältnis steht, ist zum Besuch der Berufsschule verpflichtet, längstens bis zum Ende des Schuljahrs, in dem das 21. Lebensjahr vollendet wird. Nicht berufsschulpflichtig sind Auszubildende mit Abitur oder Fachhochschulreife, sie sind jedoch berufsschulberechtigt.

Welche Möglichkeiten gibt es für Jugendliche ohne Ausbildungsplatz? Vorlesen lassen

Auch Jugendliche ohne Ausbildungsverhältnis sind in der Regel solange berufsschulpflichtig, bis sie ihre Schulpflicht von 12 Jahren erfüllt haben - es sei denn, sie besuchen eine andere Schule, an der sie die Schulpflicht erfüllen.

Berufsgrundschuljahr (BGJ-s)
Im Berufsgrundschuljahr übernimmt die Berufsschule auch die fachpraktische Ausbildung des 1. Lehrjahres, die ansonsten im Betrieb stattfindet. Nach erfolgreichem Besuch tritt der Berufsschüler unmittelbar in das zweite Jahr der betrieblichen Ausbildung ein.
Es ist für Holzberufe, für Zimmerer, für Berufe in der Landwirtschaft sowie für angehende Hauswirtschafterinnen verpflichtend eingeführt.

Berufsvorbereitungsjahr (BVJ)
Jugendliche OHNE Ausbildungsverhältnis können ein Berufsvorbereitungsjahr besuchen. In einem Jahr Vollzeitunterricht werden sie auf eine Berufsausbildung oder eine berufliche Tätigkeit vorbereitet.
Mit erfolgreichem Besuch des Berufsvorbereitungsjahres wird die Berufsschulpflicht erfüllt. Wer eine Berufsausbildung aufnimmt, wird wieder berufsschulpflichtig.

Welche Bildungsschwerpunkte werden an der Berufsschule gesetzt? Vorlesen lassen

Die Berufsschule ist ein Teil des sogenannten dualen Ausbildungssystems. Zusammen mit dem anderen Teil, dem Betrieb, vermittelt sie eine Berufsausbildung. Vorrangige Aufgabe der Berufsschule ist die Vermittlung fachtheoretischer Kenntnisse für den jeweiligen Beruf.
Der Unterricht umfasst darüber hinaus auch die Fächer Deutsch, Sozialkunde, Religionslehre, Sport (teilweise) und Fremdsprachen (teilweise). Daneben werden auch Wahlfächer wie Englisch und Datenverarbeitung angeboten.

Wie und wann findet der Unterricht statt? Vorlesen lassen

Für einzelne oder mehrere verwandte Ausbildungsberufe werden Fachklassen gebildet, z. B. für Kraftfahrzeugmechaniker, Bankkaufleute, Bäcker ...
Der Unterricht an der Berufsschule dauert so lange wie die Ausbildung im Betrieb, mindestens aber zwei, höchstens dreieinhalb Jahre. Der Unterricht wird in der Regel als Teilzeitunterricht erteilt, in BGJ-s und BVJ als Vollzeitunterricht.

Teilzeitunterricht als Einzeltagesunterricht
Neben der Ausbildung im Betrieb wird jeweils an einem, höchstens an zwei Tagen pro Woche die Berufsschule besucht.

Teilzeitunterricht als Blockunterricht
Der wöchentliche Einzeltagesunterricht kann auch in zusammenhängenden Zeitabschnitten am Stück erteilt werden. Beispiel: Drei Wochen Berufsschule - neun Wochen Ausbildung im Betrieb - wieder drei Wochen Unterricht usw.
Blockunterricht ist vor allem bei Ausbildungsberufen notwendig, die nur geringe Zahlen von Auszubildenden aufweisen. Das Einzugsgebiet ist in diesen Fällen sehr groß. Daher ist vielen Schülern eine tägliche Rückkehr zum Wohn- oder Ausbildungsort nicht möglich; sie werden dann in Heimen untergebracht. Die entstehenden Kosten werden bis auf eine geringe Eigenbeteiligung ersetzt.

Vollzeitunterricht
Die Schüler haben täglich Unterricht. Vollzeitunterricht gibt es nur im Berufsgrundschuljahr und im Berufsvorbereitungsjahr.

Welche Abschlüsse erhalte ich an der Berufsschule? Vorlesen lassen

Berufsabschluss
Die Berufsabschlussprüfung wird durch die Handwerkskammer, Industrie- und Handelkammer oder eine sonstige zuständige Stelle durchgeführt. Mit bestandener Abschlussprüfung wird ein bundesweit anerkannter Berufsabschluss wie beispielsweise der Gesellenbrief verliehen.

Schulabschluss
Unter bestimmten Bedingungen wird mit dem Abschlusszeugnis der Berufsschule zudem ein mittlerer Schulabschluss verliehen.
 

Welche weiterführenden Schulen kann ich mit diesen Abschlüssen besuchen? Vorlesen lassen

  • Fachschule (z.B. Technikerschulen, Meisterschulen)
  • Fachakademie
  • Berufsoberschule (unter bestimmten Bedingungen)

E-Paper zu den beruflichen Schulen

Die besten Links zur Berufsschule

Seite empfehlen

Schulleben - Die wichtigsten Fragen und Antworten
Termine
Alles zum Übertritt / Schulartwechsel

Interaktives E-Paper

Die Zeitschrift
Mein Bildungsweg

Newsletter bestellen

Seite empfehlen

Vorlese-Steuerung schließen