Lehrergesundheit

Lehrergesundheit in der staatlichen Schulberatung

Ressourcen erhalten - entwickeln - fördern

An jeder Schulberatungsstelle halten Beauftragte für Lehrergesundheit und ein Team von Supervisoren_innen, Schulpsychologen_innen und Beratungslehrkräften für Lehrerinnen und Lehrer aller Schularten, aber auch für schulische Führungskräfte und Führungsteams Angebote zur Professionalisierung und Unterstützung bereit, um die Zufriedenheit im Beruf – gerade in neuen Rollen – und damit die (Lehrer)Gesundheit zu erhalten und zu fördern. Supervision, Coaching und diverse Fortbildungen dienen der Professionalisierung, bieten Möglichkeiten zur Weiterentwicklung und zum Austausch und unterstützen Lehrkräfte und Schulleitungen bei der Bewältigung typischer Herausforderungen ihres spezifischen Berufsalltags.

Diese Angebote dienen dazu, Kollegen – innen und Schulleitungen zu stärken, weiter zu professionalisieren und zu entlasten, um so gesundheitlichen Risikofaktoren im (Lehr-)Beruf präventiv und interventiv zu begegnen.
Die Angebote zur Lehrergesundheit, die die Gesundheitsbeauftragten zusammen mit einem Team mit verschiedenen Zusatzausbildungen bereithalten, beziehen sich schwerpunktmäßig auf die Bereiche Supervision/Coaching, Kollegiale Fallberatung bzw. Fortbildungen zu relevanten Themen für alle Schularten:

1. Supervision für Lehrkräfte

Supervision ist eine lösungsorientierte Beratungsform zur Reflexion des beruflichen Alltags. Die Teilnehmer (einzeln, in Gruppen oder in Teams) bringen ihre aktuellen Anliegen, Fragestellungen und Erfahrungen ein. Das Ziel ist eine Perspektivenerweiterung und damit die Entwicklung von Handlungsalternativen für alle Teilnehmer. Durch den kreativen Dialog aller Beteiligten unter der Leitung eines Supervisors werden die Ressourcen von Einzelpersonen und Gruppen aktiviert und förderliche Umsetzungen angebahnt.

2. Coaching für Führungskräfte und Schulleitungs-Teams

Coaching hat sich zu einem bewährten Beratungsansatz in der professionellen Begleitung von Führungskräften entwickelt. Es wird sowohl in der Übernahme der neuen Rolle als auch in der Gestaltung des beruflichen Handelns von den Führungskräften geschätzt und gerne angenommen.

Coaching ist eine spezielle lösungsorientierte Form der Supervision für Führungskräfte. Im Einzelgespräch oder im Gespräch in kleinen Gruppen Funktionsgleicher bringen schulische Führungskräfte ihre Anliegen, Fragestellungen und Erfahrungen ein. Ausgehend von konkreten, aktuellen Situationen werden sowohl die persönlichen Anteile als auch die gegebenen Rahmenbedingungen aus verschiedenen Perspektiven betrachtet. Durch den kreativen Dialog aller Beteiligten unter der Leitung eines Coaches werden Ressourcen aktiviert, Handlungsmöglichkeiten und Sichtweisen erweitert und neue Möglichkeiten im Umgang mit beruflichen Herausforderungen entwickelt; zudem werden Rollenerwartungen, Rollenanforderungen und Führungskonzepte, aber auch konkrete Fragestellungen aus dem Führungsalltag thematisiert – mit der Zielsetzung, die Identitätsbildung auf Führungsebene voranzubringen, eigene Kompetenzen auszubauen und die Berufszufriedenheit zu steigern.

Coaching für schulische Führungskräfte ist ein besonders gut geeignetes Instrument zur Professionalisierung von Schulleitungen aller Schularten (KMS 31.01.17). Rückmeldungen von bisherigen Teilnehmern bestätigen positive Effekte bei der Klärung von Haltungen, Aufgaben und Rollen sowie der Stärkung verschiedenster Kompetenzen, wie z.B. Moderation, Kommunikation, Gesprächsführung und Führung.

3. Kollegiale Fallberatung

Die kollegiale Fallberatung basiert auf einer methodischen Anleitung zum gezielten thematischen Austausch in einer Gruppe über das Anliegen eines Fallgebers. Dabei beraten Kolleg_innen gemeinsam anhand einer vorgegebenen Gesprächsstruktur berufliche Fragen und Themen aus der schulischen Praxis und erarbeiten passende Lösungen.

4. Fortbildungen

Zu relevanten Themen, wie z.B. Gesprächsführung, Selbstmanagement, Umgang mit Stress und Stressprävention, Klassenführung und zum Ausbau der Führungskompetenzen, bieten die Gesundheitsteams an den Staatlichen Schulberatungsstellen Fortbildungen für Lehrkräfte und schulische Führungskräfte an.

Ein besonders wirksames Fortbildungsangebot zur Förderung der Lehrergesundheit stellt das Präventionsprogramm AGIL (=Arbeit und Gesundheit im Lehrerberuf) dar. Das Training basiert auf der Erkennung und Entschärfung von Stressoren und zielt auf eine Steigerung der Selbstwirksamkeit ab. Die Teilnehmer_innen erwerben langfristig tragfähige Handlungskompetenzen, um die eigenen Belastungen im Umgang mit beruflichen Anforderungen niedrig zu halten.

5. Individuelle Beratung, Einzelsupervision, Einzelcoaching

Darüber hinaus bieten die Gesundheitsbeauftragten und ihre Teams an den Staatlichen Schulberatungsstellen individuelle persönliche und telefonische Beratung, Einzelsupervision und Einzelcoaching an. Mögliche Anlässe hierfür können beispielsweise Fragen zur Orientierung und Unterstützung im beruflichen Handeln, in einer beruflichen Krise oder nach einer Krankheit zur Wiedereingliederung, zur Balance zwischen Anforderungen und Leistungsfähigkeit sein.

Kolleg_innen, die diese Angebote wahrnehmen, wollen sich erfahrungsgemäß weiterentwickeln, weiter qualifizieren, professionalisieren und sich damit die Freude am Beruf bestmöglich erhalten. Gerade auch Berufseinsteiger und Kolleg_innen in neuen Rollen, wie z.B. beim Eintritt in die Schulleitung, aber auch erfahrene Schulleiter_innen und Schulleitungsteams können sich hier angesprochen fühlen.

All diese (Beratungs-) Angebote sollen dazu beitragen, die Professionalität der Lehrkräfte zu stärken und damit in Verbindung mit einer Entlastung im beruflichen Bereich zu gesteigerter Berufszufriedenheit zu führen, also sowohl Schulqualität wie Lebensqualität für alle im System Schule zu fördern.

Über aktuelle Angebote können Sie sich über FIBS und die Homepages der Schulberatungsstellen informieren. Die Beauftragten für Lehrergesundheit an den Schulberatungsstellen koordinieren und bedienen in den einzelnen Regionen die Anfragen möglichst bedarfsgerecht durch ihre Teams.

Vorlese-Funktion