Sondermaßnahmen zum Erwerb einer Lehramtsbefähigung

Sondermaßnahmen im Bereich Mittelschule

1. Aussetzung der Fächerpflichtbindung bei Lehrertauschverfahren und Freier Bewerbung

Beim Lehrertauschverfahren und bei der Freien Bewerbung von Bewerbern mit einer Lehramtsbefähigung für Grund- bzw. Mittelschulen wird zukünftig bis auf Weiteres auf die Fächerpflichtbindung für die Fächer Deutsch und/oder Mathematik im Bereich der Grund- und Mittelschulen verzichtet. Die Fächer Deutsch und Mathematik stellen somit keine Voraussetzung mehr für die erfolgreiche Teilnahme am jeweiligen Verfahren dar.

Bewerber mit Interesse am Lehrertauschverfahren und der Freien Bewerbung informieren sich über die Homepage des Bayerischen Staatsministeriums unter folgendem Link: https://www.km.bayern.de/lehrer/stellen/bundeslandwechsel-lehrertausch.html

Bei Interesse an der Freien Bewerbung erhalten Sie zudem bei der jeweiligen Bezirksregierung Auskunft.

2. Zweitqualifizierung für das Lehramt an Mittelschulen nach Art. 22 Abs. 4 i.V.m. Abs. 2 Satz 2 Bayerisches Lehrerbildungsgesetz (BayLBG)

Im Rahmen der Zweitqualifizierung stehen an Grund- und Mittelschulen zum Schulhalbjahr 2020/21 erneut Plätze für folgende Bewerbergruppen zur Verfügung:

  • Lehrkräfte mit der Lehramtsbefähigung für Realschulen bzw. Gymnasien (mit allen Fächerkombinationen), die die Lehramtsbefähigung in Bayern oder in einem anderen Bundesland erworben haben
  • Gymnasialreferendare (mit allen Fächerkombinationen), die zum Februar 2021 die Zweite Staatsprüfung in Bayern oder in einem anderen Bundesland erfolgreich abschließen

Die Maßnahmen der Zweitqualifizierung werden zum Schulhalbjahr 2020/21 für alle Regierungsbezirke angeboten.

Lehrkräfte, die im Rahmen einer Zweitqualifizierung an Grund- bzw. Mittelschulen tätig sein und dabei die Lehramtsbefähigung für das Lehramt an Grund- bzw. Mittelschulen erwerben möchten, bewerben sich bitte ausschließlich über den unten angeführten Link (online-Bewerbungsverfahren).

Einzelheiten entnehmen Sie bitte den beigefügten Informationsblättern.

Die Bewerbungsfrist beginnt am 1. Dezember 2020 und endet am 15. Januar 2021!

3. Einstellung weiterer Bewerbergruppen nach Art. 22 Abs. 4 BayLBG

Im Rahmen der Einstellung können an Mittelschulen zum Schuljahr 2020/21 folgende Bewerbergruppen berücksichtigt werden:

  • Lehrkräfte anderer Bundesländer mit Erster Lehramtsprüfung für ein anderes Lehramt und Vorbereitungsdienst für das Lehramt Mittelschule*, die über eine Lehramtsbefähigung für das Lehramt an Mittelschulen* verfügen
  • Lehrkräfte anderer Bundesländer mit Gleichwertung eines akademischen Abschlusses als Erste Lehramtsprüfung und Vorbereitungsdienst für das Lehramt Mittelschule*, die über eine Lehramtsbefähigung für das Lehramt an Mittelschulen* verfügen
  • Lehrkräfte mit einer Lehramtsbefähigung für ein anderes Lehramt, die die Lehramtsbefähigung für das Lehramt an Mittelschulen* über eine mindestens zweijährige Sondermaßnahme in einem anderen Bundesland erworben haben

*bzw. für ein dem bayerischen Lehramt an Mittelschulen vergleichbares Lehramt

Die Prüfung der Qualifikationen erfolgt durch das Staatsministerium. Dazu reichen Sie bitte die im Informationsblatt genannten Unterlagen vollständig ein. Dort finden sich auch weiterführende Hinweise zur dargestellten Sondermaßnahme.

Nach erfolgreicher Prüfung der Unterlagen ist eine Freie Bewerbung bei einer der im Informationsblatt angeführten Bezirksregierungen möglich.

4. Sondermaßnahme nach Art. 22 Abs. 1 Bayerisches Lehrerbildungsgesetz (BayLBG)

Diese Maßnahme richtet sich an Bewerber mit einer Lehramtsbefähigung bzw. einer Ersten Lehramtsprüfung für andere Lehrämter, die die Befähigung für das Lehramt an Grund- bzw. Mittelschulen erwerben möchten.

Einzelheiten entnehmen Sie bitte dem beigefügten Informationsblatt.

5. Zugang zum Vorbereitungsdienst für das Lehramt an Mittelschulen nach Art. 22 Abs. 4 i.V.m. Abs. 2 Satz 1 BayLBG

Zum Schuljahr 2020/21 ist der Zugang zum Vorbereitungsdienst für das Lehramt an Mittelschulen mit dem Ziel des Erwerbs der Lehramtsbefähigung für Mittelschulen für nachfolgend dargestellte Zielgruppen möglich:

  • Personen mit einer erfolgreich bestandenen bayerischen Ersten Lehramtsprüfung für das Lehramt an Realschulen bzw. Gymnasien
  • Personen mit einer erfolgreich bestandenen außerbayerischen Ersten Staatsprüfung für das Lehramt an Realschulen bzw. Gymnasien
  • Personen mit Gleichwertung eines akademischen Abschlusses (hier ausschließlich außerbayerischer lehramtsbezogener Master of Education) als Erste Lehramtsprüfung für das Lehramt an Realschulen bzw. Gymnasien

Bei den drei Zielgruppen werden für die Zulassung zum Vorbereitungsdienst Fächerverbindungen (des ursprünglich studierten Lehramts) vorausgesetzt, die dem Fächerkanon der Mittelschule gemäß § 37 LPO I entsprechen.

Die Prüfung der Qualifikationen erfolgt durch das Staatsministerium. Über das Anmeldeverfahren und die einzureichenden Unterlagen informieren sich Interessentinnen/Interessenten im Informationsblatt. Dort finden sich auch weiterführende Hinweise zur dargestellten Sondermaßnahme.


Ansprechpartnerinnen für die Sondermaßnahmen:

Frau Lydia Högl: 089 / 2186 - 2014

Frau Ulrike Seuß: 089 / 2186 - 2623

Vorlese-Funktion

Diese Webseite verwendet Cookies und das Webanalyse-Tool Matomo. Wenn Sie durch unsere Seiten surfen, erklären Sie sich hiermit einverstanden.
Mehr Informationen und eine Möglichkeit zur Deaktivierung der Webanalyse finden Sie hier.