Vorbereitungsdienst für das Lehramt an Grundschulen

Zuweisung zu den Studienseminaren
Zunächst werden die Lehramtsanwärter durch das Kultusministerium den Regierungsbezirken zugeteilt. Danach legt die zuständige Bezirksregierung den Dienstort fest und nimmt die Zuweisung auf Studienseminare vor. Jede Grund- und Mittelschule kann grundsätzlich Dienstort sein.
Der Vorbereitungsdienst (= Referendariat) beginnt jeweils im September mit dem neuen Schuljahr.

Ablauf des Referendariats
Der Vorbereitungsdienst gliedert sich in zwei Abschnitte, die jeweils 12 Monate dauern.
Der erste Ausbildungsabschnitt umfasst derzeit

  • eigenverantwortlichen Unterricht (8 Wochenstunden),
  • Praktikum im Unterricht eines Betreuungslehrers (10 Wochenstunden),
  • eigenverantwortliche Hospitation (Grundschule 1 Wochenstunde) und
  • Seminarveranstaltungen (10 Wochenstunden).

An zwei Wochentagen besuchen die Lehramtsanwärter die Seminarveranstaltungen. Sie finden an Schulen im Studienseminarbezirk statt. An den drei verbleibenden Wochentagen sind die Junglehrer an ihrer Einsatzschule tätig (Unterricht, Praktikum, Hospitation).

Der zweite Ausbildungsabschnitt umfasst derzeit

  • eigenverantwortlichen Unterricht in den studierten Fächern und gegebenenfalls auch in nicht studierten Fächern (15 Wochenstunden),
  • eigenverantwortliche Hospitation (Grundschule 3 Wochenstunden) und
  • 10 Stunden Seminarveranstaltungen.

Der Vorbereitungsdienst endet mit der Zweiten Staatsprüfung.

Anmeldung zum Vorbereitungsdienst

Hinweis: Die Meldung zum Vorbereitungsdienst für das Lehramt an Grundschulen und das Lehramt an Mittelschulen kann unter Verwendung eines Online-Verfahrens erfolgen. Informationen zum weiteren Verfahren finden Sie hier: Homepage

Anmeldeschluss für das Referendariat 2021-2023 ist der 13. April 2021.

Ansprechpartnerin für den Vorbereitungsdienst für das Lehramt an Grundschulen und das Lehramt an Mittelschulen ist Frau Simmer (Tel. 089 2186 2647)

Aktuelle Hinweise bezüglich des Anmeldeverfahrens für den Vorbereitungsdienst an Grund- bzw. Mittelschulen wegen der Einschränkungen durch das Coronavirus:

Anmeldeverfahren an den Universitäten:

Die Prüfungsteilnehmerinnen und Prüfungsteilnehmer aus den beiden aktuellen Prüfungsterminen (2019/II und 2020/I) werden gebeten, den Antrag auf Zulassung zum Vorbereitungsdienst samt Unterlagen per Post an die Außenstelle des Prüfungsamtes an der Universität zu senden!

Zeugnis des Gesundheitsamtes:

Aus dem o. g. Anlass werden derzeit von vielen Gesundheitsämtern keine Termine zur Untersuchung vergeben bzw. bereits vergebene Termine storniert. Das Zeugnis des Gesundheitsamtes kann auch nach Dienstantritt nachgereicht werden! Weitere Informationen hierzu erhalten Sie nach der Zuteilung von der Bezirksregierung, die für Ihre Einstellung zuständig sein wird.

Kompetenzorientierung in der Lehrerbildung

Weitere Informationen und Links

Vorlese-Funktion