Universitäten Katholische Universität Eichstätt-Ingolstadt begeht Dies Academicus

Wissenschaftsstaatssekretär Bernd Sibler würdigte die sehr erfreuliche Entwicklung am Wissenschaftsstandort Eichstätt-Ingolstadt
Wissenschaftsstaatssekretär Bernd Sibler würdigte die sehr erfreuliche Entwicklung am Wissenschaftsstandort Eichstätt-Ingolstadt

Innovative Hochschule: Die Katholische Universität Eichstätt-Ingolstadt blickte beim diesjährigen Dies Academicus auf ein erfolgreiches Jahr zurück.

Wissenschaftsstaatssekretär Bernd Sibler
Wissenschaftsstaatssekretär Bernd Sibler

„An der Katholischen Universität Eichstätt-Ingolstadt wird unsere Zukunft verantwortungsvoll gestaltet: Die Hochschule besetzt vorausschauend neue Themenfelder und trägt so zur Bewältigung aktueller gesellschaftspolitischer Herausforderungen bei. Damit hat sie die Weichen auch für ihre eigene Zukunft erfolgreich gestellt – eine sehr erfreuliche Entwicklung“, betonte Wissenschaftsstaatssekretär Bernd Sibler beim Dies Academicus der Universität in Eichstätt. Beispielhaft nannte er die Kooperation mit der Hochschule für Philosophie und der Katholischen Stiftungshochschule für angewandte Wissenschaften im „Zentrum für Ethik der Medien und der digitalen Gesellschaft“ und das interdisziplinäre Kompetenzzentrum „Flucht und Migration“. Er dankte dem Präsidium, dem Stiftungs- sowie dem Hochschulrat und allen weiteren Beteiligten für ihr großes Engagement, die Universität zukunftsfest zu machen. „Der Erfolg beim bundesweiten Wettbewerb ‚Innovative Hochschule‘ zeigt, dass dieser Einsatz Früchte trägt. Der Freistaat schätzt den Beitrag der Katholischen Universität in der bayerischen Wissenschaftslandschaft sehr“, so Staatssekretär Sibler.

An der Katholischen Universität Eichstätt-Ingolstadt studieren derzeit rund 5.000 junge Menschen. Sie ist die einzige katholische Universität im deutschen Sprachraum und eine von über 200 katholischen Universitäten weltweit. Trägerin der Hochschule ist die Stiftung Katholische Universität Eichstätt-Ingolstadt.

Weitere Informationen:

Vorlese-Funktion