Digitalisierung Freistaat fördert digitalen Aufbruch

Der Freistaat fördert die Digitalisierung gezielt und erfolgreich
Der Freistaat fördert die Digitalisierung gezielt und erfolgreich

Zukunftschancen ergreifen: Die Digitalisierung hat tiefgreifenden Einfluss auf alle Aspekte des gesellschaftlichen Lebens und ist gleichzeitig Innovationsmotor für die Zukunft. In einem umfassenden Konzept fördert der Freistaat die Digitalisierung und gestaltet sie maßgeblich mit.

Wissenschaftsstaatssekretär Bernd Sibler
Wissenschaftsstaatssekretär Bernd Sibler

„Digitalisierung ist ein zentrales Zukunftsthema. Sie ist nicht nur technischer Fortschritt, sondern verändert das individuelle und gesellschaftliche Leben grundlegend“, erklärt Wissenschaftsstaatssekretär Bernd Sibler anlässlich der Übergabe des Förderbescheids „Gründerzentrum Digitalisierung“ an die niederbayerischen Hochschulstandorte Passau, Deggendorf und Landshut durch Staatsministerin Ilse Aigner in Passau. „Die ‚Digitale Revolution‘ betrifft alle Menschen unseres Landes und durchdringt sämtliche Lebensräume. Für die bayerische Wissenschaftslandschaft eröffnet sie ungeahnte Möglichkeiten. Wir wollen diese Zukunftschancen ergreifen und gehen das Themenfeld Digitalisierung schrittweise an – im Rahmen eines langfristigen und ganzheitlichen Konzepts. Im Mittelpunkt muss dabei immer der Mensch stehen, nicht die Technik“, so der Staatssekretär weiter.

Mit der Zukunftsstrategie BAYERN DIGITAL ist Bayern Vorreiter des digitalen Aufbruchs. Anfang 2016 hatte das Bayerische Wirtschaftsministerium einen Wettbewerb für die Förderung von Gründerzentren und Netzwerkaktivitäten im Bereich Digitalisierung ausgeschrieben mit dem Ziel, in jedem Regierungsbezirk mindestens einen zentralen Anlaufpunkt für Existenzgründer zu schaffen. Die niederbayerischen Hochschulstandorte Passau, Deggendorf und Landshut bewarben sich mit einem Verbundantrag erfolgreich um die Einrichtung des Gründerzentrums Digitalisierung Niederbayern.

Staatsministerin Ilse Aigner (2. v. r.), Wissenschaftsstaatssekretär Bernd Sibler (Mitte) und der Oberbürgermeister der Stadt Passau, Jürgen Dupper (3. v. l.), bei der Übergabe des Förderbescheids im Großen Rathaussaal der Stadt Passau
Staatsministerin Ilse Aigner (2. v. r.), Wissenschaftsstaatssekretär Bernd Sibler (Mitte) und der Oberbürgermeister der Stadt Passau, Jürgen Dupper (3. v. l.), bei der Übergabe des Förderbescheids im Großen Rathaussaal der Stadt Passau

Weitere Informationen

Vorlese-Funktion