Dies academicus Universität Regensburg ist auf Erfolgskurs

Das Symphonieorchester der Universität Regensburg sorgte für eine gelungene musikalische Umrahmung
Das Symphonieorchester der Universität Regensburg sorgte für eine gelungene musikalische Umrahmung

Innovationsmotor und Leistungsträger: Die Universität Regensburg blickte beim Dies academicus auf ein erfolgreiches Jahr zurück. Für die Zukunft ist sie bestens aufgestellt.

Wissenschaftsminister Dr. Ludwig Spaenle
Wissenschaftsminister Dr. Ludwig Spaenle

Wissenschaftsminister Dr. Ludwig Spaenle würdigte beim Dies academicus der Universität Regensburg den „Erfolgskurs“, auf dem sich die ostbayerische Hochschule seit Jahren befindet. Er sagte: „Die Volluniversität Regensburg mit ihrem Universitätsklinikum ist Innovationsmotor für die gesamte Region und ein Leistungsträger in der bayerischen Hochschullandschaft.“

Die Universität bietet ein umfassend ausgebautes Studienangebot, etwa mit dem neuen Studiengang Wirtschaftschemie oder im Bereich der Lehrerbildung, sowie eine leistungsstarke Hochschulmedizin. Sie genießt auch durch vielfältige Forschungserfolge internationale Anerkennung, wie der Minister betonte. So listet beispielsweise das Center for World University Rankings (CWUR) die Hochschule unter den besten 1,2 Prozent der Universitäten weltweit. Einen besonderen Schwerpunkt setzt die Universität auf die Qualität der Forschung sowie auf die Förderung des wissenschaftlichen Nachwuchses. Dies zeigt sich beispielhaft an dem Academic Research Sabbatical Programm (ARSP) – einem Regensburger Alleinstellungsmerkmal.

Wissenschaftsminister Dr. Ludwig Spaenle (links) nimmt ein Exemplar der Festschrift „50 Jahre Universität Regensburg
Wissenschaftsminister Dr. Ludwig Spaenle (links) nimmt ein Exemplar der Festschrift „50 Jahre Universität Regensburg" von Präsident Prof. Dr. Udo Hebel in Empfang

Minister Spaenle: „Der Freistaat investiert kräftig, um die Universität Regensburg zukunftsorientiert weiterzuentwickeln und schafft die notwendigen Rahmenbedingungen für eine exzellente Forschung und Lehre.“ Beispielsweise wird Regensburg neben München und Würzburg ab 2019 als dritter Ausbildungsstandort für das Lehramt Sonderpädagogik aufgebaut. Der Wissenschaftsminister hob abschließend die kontinuierliche Weiterentwicklung an der Universität Regensburg hervor, die im Mai 2017 das 50-jährige Jubiläum der Aufnahme ihres Vorlesungsbetriebs feierte, und dankte allen Beteiligten für ihr großes Engagement: „Auf ihre erfolgreiche Arbeit und Leistung kann die Universität Regensburg sehr stolz sein!“

Die Universität Regensburg wurde 1962 als vierte bayerische Landesuniversität gegründet. Sie bietet den derzeit über 21.000 Studierenden ein breites Fächerspektrum in elf Fakultäten an.

Weitere Informationen

Vorlese-Funktion