Kinderbetreuung CampusNest an der HAW Landshut eingeweiht

Bessere Vereinbarkeit von Familie und Studium oder Beruf: Das CampusNest in Landshut
Bessere Vereinbarkeit von Familie und Studium oder Beruf: Das CampusNest in Landshut

Arbeits- und studienplatznahe Versorgung: Kinder von Studierenden und Hochschulangehörigen der HAW Landshut können künftig im CampusNest betreut werden. Es stehen 48 Kindergarten- und 28 Krippenplätze zur Verfügung.

Wissenschaftsstaatssekretär Bernd Sibler
Wissenschaftsstaatssekretär Bernd Sibler

„Die Kinderbetreuungsstätte CampusNest bedeutet für Studierende wie Hochschulangehörige eine enorme Unterstützung bei der studien- und arbeitsplatznahen Betreuung ihrer Kinder“, betonte Wissenschaftsstaatssekretär Bernd Sibler bei der Einweihung der Kinderbetreuungsstätte an der Hochschule für angewandte Wissenschaften Landshut. Das Studentenwerk Niederbayern/Oberpfalz hatte die Kinderbetreuungsstätte gemeinsam mit der Stadt und der Hochschule Landshut verwirklicht.

„Die bayerischen Hochschulen erfreuen sich großer Beliebtheit. Steigende Studierendenzahlen wie in Landshut freuen uns sehr, bedeuten für die Hochschulstandorte aber auch einen steigenden Bedarf an Kinderbetreuungsplätzen“, so Staatssekretär Sibler. Die Studierendenzahlen an der Hochschule für angewandte Wissenschaften Landshut haben sich seit dem Wintersemester 2005/2006 mehr als verdoppelt: auf aktuell rund 5500 Studierende. „Die Anstrengungen um die Kinderbetreuung im Freistaat tragen aber Früchte“, freute sich Wissenschaftsstaatssekretär Sibler. Beispielsweise habe sich die Versorgungsquote für Kinder im zweiten und dritten Lebensjahr seit 2006 mehr als verfünffacht, so Sibler.

Das „CampusNest“ in Landshut bietet nun 48 neue Kindergartenplätze und 28 neue Krippenplätze in unmittelbarer Nähe zum Hochschul-Campus. Das Wissenschaftsministerium beteiligte sich 2015 mit zunächst 500.000 Euro an den Baukosten.

Weitere Informationen

Vorlese-Funktion