Elitenetzwerk Bayern Spitzentalente der Wissenschaft geehrt

Die Absolventen des Elitenetzwerks Bayern in der Nürnberger Staatsoper
Die Absolventen des Elitenetzwerks Bayern in der Nürnberger Staatsoper

Die Absolventen des Elitenetzwerks gehören zu den Besten Bayerns. Mit ihrer Erfahrung tragen sie wesentlich zur Strahlkraft der bayerischen Wissenschaftslandschaft bei. In einer feierlichen Zeremonie haben sie nun ihre Abschlusszertifikate erhalten.

Exzellente Ausbildung

Wissenschaftsstaatssekretär Bernd Sibler bei der Ansprache
Wissenschaftsstaatssekretär Bernd Sibler bei der Ansprache

"Hochqualifizierter Nachwuchs ist die wertvollste Ressource für eine erfolgreiche Zukunft. Daher sorgen wir in Bayern mit einem einzigartigen Programm – dem Elitenetzwerk Bayern – für eine exzellente Ausbildung von derzeit rund 3.000 besonders begabten Studie-renden sowie Nachwuchswissen-schaftlerinnen und Nachwuchswissenschaftlern“, betonte Wissenschafts-staatssekretär Bernd Sibler bei der Verabschiedung der 642 Absolventen des Programms in Nürnberg. In einer feierlichen Zeremonie übergab er die Abschlusszertifikate an den neunten Jahrgang des Förderangebots für Studierende, Doktoranden und Postdoktoranden.

Vielfältige Chancen

Bernd Sibler zeigte sich über die Erfolgsgeschichte des Netzwerks hoch erfreut: "Dieses Netzwerk ist einzigartig in ganz Deutschland und ich freue mich außerordentlich über seine große Beliebtheit. Es zeichnet sich durch Interdisziplinarität, einen hohen Grad an Vernetzung und eine einzigartige individuelle Förderung der Spitzentalente in Bayern aus. So können wir jungen Menschen bei uns in Bayern vielfältige Chancen eröffnen und sind auch im globalen Wettbewerb um die klügsten Köpfe hervorragend aufgestellt.“

Video: Elite Network of Bavaria

Lade Video...

Fünf Förderprogramme

Das Elitenetzwerk Bayern ist eine Initiative zur Förderung des wissenschaftlichen Nachwuchses und besteht aus fünf aufeinander abgestimmten Förderprogrammen. Dazu gehören 19 Elitestudiengänge, sieben Internationale Doktorandenkollegs, das Max Weber-Programm, Nachwuchsforschergruppen sowie Forschungsstipendien zur individuellen Förderung von Studierenden, Doktoranden und Postdoktoranden. Das Netzwerk wird jährlich mit rund 20 Millionen Euro vom Freistaat gefördert.

Weitere Informationen

Vorlese-Funktion