Lernen kreativ: Ideen für Schule und Unterricht

Mehrere Schüler im Klassenzimmer tuschelnd


Ob Nützliches für den Unterricht oder für das Lernen, ob Ideen für das Engagement im Schulleben oder das Erwerben von Qualifikationen für das Leben in und nach der Schule: Die Rubrik "Rund um Schule" bietet wissenswerte Neuigkeiten, die den Lebensraum Schule betreffen.
Auch Einblicke in das bildungspolitische Geschehen lassen sich hier finden – denn wer über Schule und Bildung Bescheid wissen will, braucht Informationen aus erster Hand.

Mit unserem Newsletter informieren wir Eltern regelmäßig über die neu eingestellten Inhalte. Sie können ihn hier bestellen.

Benefizkonzert: Staatssekretär dankt vom Hochwasser betroffenen Schulen im Raum Deggendorf

Überflutung im Deggendorfer Stadtteil Fischerdorf

Das Hochwasser hat viele Schulen im Raum Deggendorf schwer getroffen und ihnen größte Anstrengungen abverlangt. Bei einem Benefizkonzert an der Technischen Hochschule Deggendorf dankte Kultusstaatssekretär Bernd Sibler den Schulfamilien für ihr Engagement bei der Bewältigung der Katastrophe.

AKZENT Elternarbeit: Schulfamilien ziehen Bilanz des Modellversuchs

Vertreter der Schulfamilien bei der Abschlussveranstaltung in München

„Schule und Elternhaus arbeiten dann gut zusammen, wenn sie die Situation an der einzelnen Schule vor Ort im Blick haben“, sagte Kultusstaatssekretär Bernd Sibler zum Abschluss des Modellversuchs „AKZENT Elternarbeit“. Die beteiligten Schulfamilien stellten dabei die wichtigsten Ergebnisse vor.

Bundesverdienstkreuz: Holocaust-Überlebender für Erinnerungsarbeit geehrt

Kultusminister Ludwig Spaenle mit Leslie Schwartz und dessen Ehefrau

"Durch die Hölle von Auschwitz und Dachau. Ein Junge erkämpft sein Überleben": Das ist der Titel der Autobiographie von Leslie Schwartz. Kultusminister Dr. Ludwig Spaenle händigte dem heute 83-Jährigen New Yorker nun das Bundesverdienstkreuz für seine Verdienste in der Erinnerungsarbeit aus.

Abitur 2013: Kultusminister Ludwig Spaenle gibt Ergebnisse bekannt

Schülerin

"Unsere Abiturienten haben einen sehr erfreulichen Abiturdurchschnitt erzielt“, freute sich Kultusminister Ludwig Spaenle anlässlich der Bekanntgabe der diesjährigen Abiturergebnisse. Zwei Trends: Mehr Schüler haben die Prüfung bestanden und mehr Schüler erzielen sehr gute und gute Ergebnisse.

Empfang in Neuhaus: Kultusminister dankt Passauer Schulfamilien für Engagement bei Bewältigung der Hochwasserkatastrophe

Die Maria-Ward-Schule mit dem vom Hochwasser abgerissenen Brückengeländer

Überflutete Schulgebäude und verschobene Prüfungen – das Hochwasser hat viele Schulen im Raum Passau schwer getroffen. Bei einem Empfang würdigte Kultusminister Ludwig Spaenle das Engagement der Schulfamilien bei der Bewältigung der Naturkatastrophe.

Tschechisch-Zertifikate: Europa-Berufsschule Weiden ermöglicht Schülern neue Sprachprüfung

Kultusstaatssekretär Bernd Sibler mit Europaministerin Emilia Müller und dem Dekanatsleiter der Prager Karls-Universität Jan Podroužek

Tschechisch lernen und Zertifikat erwerben an der Europa-Berufsschule Weiden: Kultusstaatssekretär Bernd Sibler unterzeichnet Kooperationsvertrag mit Karls-Universität Prag. „Sprachkenntnisse sind ein Muss auf dem Arbeitsmarkt und fördern das Miteinander in Europa.“ Die Berufsschule bietet Sprachprüfung auf verschiedenen Niveaustufen an.

Begabtenförderung: Oberstufenschüler des TUMKollegs schließen Förderprogramm erfolgreich ab

Die Absolventen des TUM Kollegs mit Kultusstaatssekretär Bernd Sibler und TU-Präsident Prof. Dr. Wolfgang Herrmann

Knifflige Fragestellungen aus den MINT-Fächern und Forschungstage an der TU München: 14 Absolventinnen und Absolventen des TUM-Kollegs am Otto-von-Taube-Gymnasium Gauting gewannen in ihrer Oberstufenzeit wertvolle Einblicke in die Wissenschaft. Nun erhielten sie von Kultusstaatssekretär Bernd Sibler ihre Abschlusszertifikate.

Richtfest: Gymnasium Grünwald startet zum Schuljahr 2014/15

Freude bei den Gästen über das Richtfest

Noch ist es eine große Baustelle. Aber schon in einem Jahr werden junge Menschen den Ort mit Leben erfüllen. Kultusminister Dr. Ludwig Spaenle feierte gemeinsam mit Vertretern der Gemeinde Grünwald und des Landkreises München das Richtfest des entstehenden Gymnasiums Grünwald.

200 Jahre Max-Josef-Stift: Mädchenbildung mit Tradition und Zukunft

Kultusminister Spaenle bei seiner Laudatio im Herkulessaal der Münchner Residenz

Münchens renommierte Mädchen-Schule feiert Geburtstag. Auf der 200-Jahr-Feier des Max-Josef-Stifts erinnerte Kultusminister Ludwig Spaenle an die wechselvolle Geschichte des einzigen staatlichen Mädchen-Gymnasiums mit Internat in Bayern: „Schülerinnen ganzheitlich erziehen – das ist der Anspruch des Max-Joseph-Stifts bis heute“, so der Minister.

Aktionstag Musik: Kinder singen und musizieren gemeinsam

Musizierende Kinder

Zum ersten Mal findet in diesem Jahr der „Aktionstag Musik in Bayern“ statt. Zwischen dem 17. und 21. Juni singen und musizieren Kinder in Tagesstätten sowie in Grund- und Förderschulen innerhalb ihrer Einrichtung oder in Kooperation mit anderen unter dem Motto „ZusammenSingen“ an jeweils einem Tag.

Vorlese-Funktion

Das bayerische Staatsministerium für Unterricht und Kultus stellt auf seiner freizugänglichen Website eine Vorlesefunktion zur Verfügung. Beim Aktivieren dieser Funktion werden Inhalte und technische Cookies von dem Dienstanbieter Readspeaker geladen und dadurch Ihre IP-Adresse an den Dienstanbieter übertragen.

Wenn Sie die Vorlesefunktion jetzt aktivieren möchten, klicken Sie auf „Vorlesefunktion aktivieren“.

Ihre Zustimmung zur Datenübertragung können Sie jederzeit während Ihrer Browser-Session widerrufen. Mehr Informationen und eine Möglichkeit zum Widerruf Ihrer Zustimmung zur Datenübertragung finden Sie in unserer Datenschutzerklärung im Abschnitt „Vorlesefunktion“.

Sofern Sie uns Ihre Einwilligung erteilen, verwenden wir Cookies zur Nutzung unseres Webanalyse-Tools Matomo Analytics. Durch einen Klick auf den Button „Zustimmen“ erteilen Sie uns Ihre Einwilligung dahingehend, dass wir zu Analysezwecken Cookies (kleine Textdateien mit einer Gültigkeitsdauer von maximal zwei Jahren) setzen und die sich ergebenden Daten verarbeiten dürfen. Sie können Ihre Einwilligung jederzeit mit Wirkung für die Zukunft in unserer Datenschutzerklärung widerrufen. Dort finden Sie auch weitere Informationen.