Junior.ING Schülerwettbewerb schlägt Brücken

Mit KLICK ins Bild Informationen zum Wettbewerb erhalten
Mit KLICK ins Bild Informationen zum Wettbewerb erhalten

Wer plant und baut die beste Fuß- und Radwegbrücke? Der von der Bayerischen Ingenieurekammer-Bau ausgerichtete Schülerwettbewerb Junior.ING richtet sich an alle bayerischen Schülerinnen und Schüler, die sich für Bauen und Konstruieren und MINT-Fächer begeistern. In jährlich wechselnden Aufgabenstellungen können sie ihr Ingenieurtalent praktisch erproben. Im Schuljahr 2022/2023 gilt es, eine Fuß- und Radwegbrücke zu bauen. Jetzt anmelden!

Zielgruppe:

Schülerinnen und Schüler aller Schularten und Jahrgangsstufen:

  • Alterskategorie I: Jahrgangsstufen 1-8
  • Alterskategorie II: ab Jahrgangsstufe 9

Zugelassen sind Einzel- und Gruppenarbeiten von maximal 5 Schülerinnen und Schülern.

Fächer: MINT, technische Fächer

Aufgabenstellung:

In diesem Jahr ist die Aufgabe, das Modell einer Fuß- und Radwegbrücke zu entwerfen und zu bauen. Die Konstruktion muss ein Gewicht von mindestens 500 g in der Mitte der Brücke tragen können. Bei der Gestaltung sind Fantasie und technisches Wissen gefragt. Vorgaben wie Grundmaße des Modells oder zugelassene Materialien sind, angepasst an das jeweilige Jahresthema, in den FAQs auf der Website zum Wettbewerb nachzulesen.

Ablauf:

  • bis 30.11.2022 Anmeldung  durch eine Betreuerin/einen Betreuer
  • 13. – 17.02.2023: Abgabe der fertigen Modelle an der Hochschule München, Karlstr. 6, 80333 München
  • 07.03.2023: Preisverleihung an der Hochschule München
  • Die Siegerteams der beiden Alterskategorien nehmen im Juni 2023 am Bundeswettbewerb teil.

Anerkennungen und Preise:

Für den Landespreis Bayern vergibt die Bayerische Ingenieurekammer-Bau je Alterskategorie folgende Preise:

  • 1. Platz: 250 Euro und Teilnahme am Bundeswettbewerb
  • 2. Platz: 150 Euro
  • 3. Platz: 100 Euro
  • Der 4. bis 15. Preis ist mit jeweils 50 Euro dotiert.

Das beste bayerische Grundschulmodell erhält einen Sonderpreis des Vorstandes der Bayerischen Ingenieurekammer-Bau sowie ein Preisgeld von 100 Euro. Die Hochschule München als Partner des Wettbewerbs vergibt einen Sonderpreis und ein Preisgeld von 100 Euro für das interessanteste Tragwerk.

Über den Wettbewerb:

Der Wettbewerb Junior.ING wird seit 2005 jährlich durchgeführt und ist seit 2021 in die Liste der von der Kultusminsterkonferenz empfohlenen Schülerwettbewerbe aufgenommen. Im Durchschnitt beteiligen sich jedes Jahr 6.000 Schülerinnen und Schüler bundesweit. Schirmherr des Wettbewerbes in Bayern ist Kultusminister Prof. Dr. Michael Piazolo. 

Weitere Informationen

Dies ist ein externer Wettbewerb. Externe Wettbewerbe werden in der Regel nur veröffentlicht, wenn der Veranstalter des Wettbewerbs eine Selbstverpflichtungserklärung abgibt, in der er sich zur Sicherstellung des Schutzes personenbezogener Daten verpflichtet. Mit der Verlinkung des Wettbewerbs auf unserer Homepage ist keine Teilnahmeempfehlung und keinerlei rechtliche Bewertung der Wettbewerbe durch das Staatsministerium verbunden. Die Entscheidung für eine Teilnahme an einem Schülerwettbewerb trifft die Schule in eigener Verantwortung unter Beachtung der pädagogischen, organisatorischen und rechtlichen Maßgaben.

Weitere rechtliche Hinweise finden Sie hier.

Vorlese-Funktion

Das bayerische Staatsministerium für Unterricht und Kultus stellt auf seiner freizugänglichen Website eine Vorlesefunktion zur Verfügung. Beim Aktivieren dieser Funktion werden Inhalte und technische Cookies von dem Dienstanbieter Readspeaker geladen und dadurch Ihre IP-Adresse an den Dienstanbieter übertragen.

Wenn Sie die Vorlesefunktion jetzt aktivieren möchten, klicken Sie auf „Vorlesefunktion aktivieren“.

Ihre Zustimmung zur Datenübertragung können Sie jederzeit während Ihrer Browser-Session widerrufen. Mehr Informationen und eine Möglichkeit zum Widerruf Ihrer Zustimmung zur Datenübertragung finden Sie in unserer Datenschutzerklärung im Abschnitt „Vorlesefunktion“.

Sofern Sie uns Ihre Einwilligung erteilen, verwenden wir Cookies zur Nutzung unseres Webanalyse-Tools Matomo Analytics. Durch einen Klick auf den Button „Zustimmen“ erteilen Sie uns Ihre Einwilligung dahingehend, dass wir zu Analysezwecken Cookies (kleine Textdateien mit einer Gültigkeitsdauer von maximal zwei Jahren) setzen und die sich ergebenden Daten verarbeiten dürfen. Sie können Ihre Einwilligung jederzeit mit Wirkung für die Zukunft in unserer Datenschutzerklärung widerrufen. Dort finden Sie auch weitere Informationen.