Geschichtswettbewerb des Bundespräsidenten Schüler forschen zur Bedeutung des Wohnens in der Geschichte

Mit KLICK ins Bild Informationen zum Wettbewerb erhalten
Mit KLICK ins Bild Informationen zum Wettbewerb erhalten

Alle zwei Jahre ruft der Bundespräsident Kinder und Jugendliche dazu auf, vor Ort auf historische Spurensuche zu gehen. Das Motto des Geschichtswettbewerbs des Bundespräsidenten lautet in dieser Runde: „Mehr als ein Dach über dem Kopf. Wohnen hat Geschichte“. Jetzt anmelden!

Zur aktuellen Wettbewerbsrunde
Zur aktuellen Wettbewerbsrunde

Kinder und Jugendliche unter 21 Jahren sind aufgerufen, die Bedeutung des Wohnens in der Geschichte in den Blick zu nehmen und sich einzeln oder in der Gruppe mit dem Themenschwerpunkt auseinanderzusetzen. Anhand historischer Beispiele können sie aktuelle und historische gesellschaftliche Entwicklungen und Problemstellungen, wie etwa Fragen nach den Bedingungen und dem Wandel des Wohnens im Lauf der Geschichte, analysieren und reflektieren.

Das eingereichte Projekt soll in der Lokal-, Regional- oder der Familiengeschichte verankert sein und zeigen, dass wissenschaftliche Methoden der Geschichtsforschung bei der Projektarbeit angewandt wurden. Wichtig sind eigene Forschungsfragen, genaue und kritische Recherchen sowie gut nachvollziehbare Quellenarbeit.

Teilnahmebedingungen:

  • Kinder und Jugendliche, die nach dem 1. September 2001 geboren sind, können allein, in Gruppen oder mit der ganzen Klasse teilnehmen.
  • Eingereicht werden können schriftliche Arbeiten, Filme, Hörspiele, Multimediapräsentationen sowie Dokumentationen dreidimensionaler Projektergebnisse (Ausstellungen, Modelle, Spiele etc.).
  • Jede/r Teilnehmende erhält eine persönliche Urkunde. Zusätzlich gibt es mehr als 550 Preise zu gewinnen. Die besten Beiträge auf Landes- und Bundesebene werden mit Geldpreisen prämiert. Für die erfolgreichsten Schulen der Bundesländer werden Schulpreise vergeben. Zudem winkt ein Preis für den besten Gruppenbeitrag ab zehn Personen in jedem Bundesland.
  • Einsendeschluss ist der 28. Februar 2023.

Workshopangebote für bayerische Lehrkräfte

Vom Wettbewerbsveranstalter werden Workshops angeboten, in denen der Wettbewerb und das neue Ausschreibungsthema vorgestellt sowie Hinweise für die historische Projektarbeit und die Recherche vor Ort gegeben werden. Praktische Erfahrungsberichte vermitteln Einblicke in die Wettbewerbsteilnahme und Möglichkeiten der Anbindung an den Unterricht.

23. September (13.30 bis 16:00 Uhr): Digitaler Auftaktworkshop in Kooperation mit der Abteilung Geschichtsdidaktik an der Universität Regensburg und dem Haus der Bayerischen Geschichte Regensburg. Anmeldungen bitte per E-Mail an: langensiepen@koerber-stiftung.de

28. September (14:00 bis 17:15 Uhr): Digitaler Auftaktworkshop Bayern/Unterfranken. Anmeldung in FIBS unter der Nummer M046-0/22/315867. ​​​​​​​

28. September (13.30 bis 17.00 Uhr):  Haus der Stadtgeschichte / Stadtarchiv Ulm, Anmeldungen per E-Mail an: langensiepen@koerber-stiftung.de

Über den Geschichtswettbewerb

Der Geschichtswettbewerb des Bundespräsidenten wird von der Körber-Stiftung veranstaltet und gehört zu den von der Kultusministerkonferenz besonders empfohlenen Schülerwettbewerben. Er fördert vielfältige Kompetenzen, aktiviert das selbstgesteuerte Lernen und weckt Kreativität im Umgang mit den Medien bei der Darstellung eigener Forschungsergebnisse. Die Auseinandersetzung mit der eigenen Lokal- und Regionalgeschichte fördert die Anwendung von Methoden des wissenschaftlichen Arbeitens – auch an außerschulischen Lernorten wie Archiven, Museen und Gedenkstätten.

Weitere Informationen

Vorlese-Funktion

Das bayerische Kultusministerium stellt auf seiner freizugänglichen Website eine Vorlesefunktion zur Verfügung. Beim Aktivieren dieser Funktion werden Inhalte und technische Cookies von dem Dienstanbieter Readspeaker geladen und dadurch Ihre IP-Adresse an den Dienstanbieter übertragen.

Wenn Sie die Vorlesefunktion jetzt aktivieren möchten, klicken Sie auf „Vorlesefunktion aktivieren“.

Ihre Zustimmung zur Datenübertragung können Sie jederzeit während Ihrer Browser-Session widerrufen. Mehr Informationen und eine Möglichkeit zum Widerruf Ihrer Zustimmung zur Datenübertragung finden Sie in unserer Datenschutzerklärung im Abschnitt „Vorlesefunktion“.

Sofern Sie uns Ihre Einwilligung erteilen, verwenden wir Cookies zur Nutzung unseres Webanalyse-Tools Matomo Analytics. Durch einen Klick auf den Button „Zustimmen“ erteilen Sie uns Ihre Einwilligung dahingehend, dass wir zu Analysezwecken Cookies (kleine Textdateien mit einer Gültigkeitsdauer von maximal zwei Jahren) setzen und die sich ergebenden Daten verarbeiten dürfen. Sie können Ihre Einwilligung jederzeit mit Wirkung für die Zukunft in unserer Datenschutzerklärung widerrufen. Dort finden Sie auch weitere Informationen.