„Schöne deutsche Sprache“ Schülerwettbewerb regt zum Schreiben an

Was wäre unsere Sprache ohne schöpferische Kraft? Kinder und Jugendliche, die Freude am Schreiben haben, sind beim Wettbewerb „Schöne deutsche Sprache“ genau richtig
Was wäre unsere Sprache ohne schöpferische Kraft? Kinder und Jugendliche, die Freude am Schreiben haben, sind beim Wettbewerb „Schöne deutsche Sprache“ genau richtig

„Es ist noch kein Meister vom Himmel gefallen“ lautet das Thema des diesjährigen Schreibwettbewerbs „Schöne deutsche Sprache“. Dabei ermöglicht das Motto, sowohl das Gelingen als auch das Scheitern in realen oder erfundenen Situationen zu verarbeiten. Jetzt losschreiben!

Ziel des Schreibwettbewerbs „Schöne deutsche Sprache“ ist es, den Ausdrucksreichtum der deutschen Sprache zu entdecken. Dafür sind Schülerinnen und Schüler aller Schularten aufgerufen, einen literarischen Text zum Jahresthema zu verfassen. In diesem Jahr lautet das Thema „Es ist noch kein Meister vom Himmel gefallen“.

Die literarische Form ist dabei frei wählbar: Gedichte, Geschichten, Märchen, Fabeln, Essays, dramatische Umsetzungen ... Das diesjährige Schreibwettbewerbsthema nimmt Bezug auf ein konkretes Sprichwort. Dabei kann sowohl das Gelingen als auch das Scheitern in realen oder fiktiven Situationen verarbeitet werden, wobei dies auch in humorvoll-ironischer Weise denkbar ist. Das Thema eröffnet aber auch weitere Ideenräume, zum Beispiel in der Auseinandersetzung mit anderen Sprichwörtern, Redewendungen oder Lebensweisheiten. Erwünscht sind Texte, die zeigen, wie vielfältig und schöpferisch die deutsche Sprache eingesetzt werden kann. Neben inhaltlicher Originalität und Stilsicherheit ist auch die normgerechte Orthographie ein Bewertungskriterium.

Einsendeschluss ist der 30.04.2022.          

Der Wettbewerb wird in folgenden vier Alterskategorien ausgeschrieben:

  • Jahrgangsstufen 3 und 4
  • Jahrgangsstufen 5 und 6
  • Jahrgangsstufen 7 bis 9
  • Jahrgangsstufen 10 bis 13

Bis Jahrgangsstufe 6 sind neben Einzelarbeiten auch Partner- und Gruppenarbeiten zugelassen.

Die eingereichten Texte sollen höchstens zwei DIN-A4-Seiten umfassen und möglichst maschinengeschrieben sein. Mit der Einsendung der Beiträge werden die Rechte zur Erstveröffentlichung an die Neue Fruchtbringende Gesellschaft e. V. vergeben.

Die Teilnehmerinnen und Teilnehmer geben ihren Namen, ihr Alter, ihre Schule, die Schulart und Klasse sowie die eigene Adresse mit Telefonnummer an und versenden ihren Beitrag an: schreibwettbewerb@fruchtbringende-gesellschaft.de
Die Preisträgerinnen und Preisträger werden am Tag der deutschen Sprache, dem 10. September 2022, im Rahmen einer Festveranstaltung ausgezeichnet. Dazu sind alle Teilnehmenden des Schreibwettbewerbs sowie deren Eltern, Lehrerinnen und Lehrer, Freunde und alle Interessierten herzlich eingeladen.

Die von der Jury ausgewählten Preisträgerinnen und Preisträger werden im Juli 2022 informiert. Alle übrigen Teilnehmenden erhalten im Herbst 2022 ein Schreiben und eine Urkunde über die Teilnahme am Wettbewerb.

Der Wettbewerb steht unter der Schirmherrschaft der Bildungsministerin des Landes Sachsen-Anhalt, Eva Feußner.

Weitere Informationen

 

Dies ist ein externer Wettbewerb. Externe Wettbewerbe werden in der Regel nur veröffentlicht, wenn der Veranstalter des Wettbewerbs eine Selbstverpflichtungserklärung abgibt, in der er sich zur Sicherstellung des Schutzes personenbezogener Daten verpflichtet. Mit der Verlinkung des Wettbewerbs auf unserer Homepage ist keine Teilnahmeempfehlung und keinerlei rechtliche Bewertung der Wettbewerbe durch das Staatsministerium verbunden. Die Entscheidung für eine Teilnahme an einem Schülerwettbewerb trifft die Schule in eigener Verantwortung unter Beachtung der pädagogischen, organisatorischen und rechtlichen Maßgaben.

Weitere rechtliche Hinweise finden Sie hier.

Vorlese-Funktion

Diese Webseite verwendet Cookies und das Webanalyse-Tool Matomo. Wenn Sie durch unsere Seiten surfen, erklären Sie sich hiermit einverstanden.
Mehr Informationen und eine Möglichkeit zur Deaktivierung der Webanalyse finden Sie hier.