Bundesweiter Vorlesetag 2021 Vorlesen regt die Fantasie an und eröffnet neue Welten

Lade Video...

Anlässlich des Vorlesetages 2021 lesen Familienministerin Carolina Trautner und Kultusminister Michael Piazolo aus dem Buch "Raubritter Rocko und wie wilde Wilma" von Jochen Till und Zapf , Tulipan Verlag (mit KLICK ins Bild zum Video)

Gemeinsames Lesen und Vorlesen macht Spaß und regt die Fantasie an: Die Initiative „vorlesen.zuhören.bewegen“ leistet einen wichtigen Beitrag zur Leseförderung und betont die Bedeutung des geschriebenen Wortes für die persönliche Entwicklung. 

Anlässlich des 18. bundesweiten Vorlesetages, der unter dem Motto „Freundschaft und Zusammenhalt“ steht, machen das bayerische Familienministerium und das bayerische Kultusministerium mit mehreren gemeinsamen Aktionen auf die besondere Bedeutung des Lesens und Vorlesens aufmerksam. Unter anderem lesen Familienministerin Carolina Trautner und Kultusminister Prof. Dr. Michael Piazolo zusammen aus dem Kinderbuch „Raubritter Rocko und die Wilde Wilma“ vor.

Auch erscheinen im Rahmen der Vorleseinitiative vorlesen.zuhören.bewegen Postkarten einer Malaktion zum Thema „Wo und mit wem ist Vorlesen am schönsten?“.  Aus den 26 Gewinner-Bildern der insgesamt 60 eingegangenen Kunstwerke wurden elf Bilder ausgewählt und als Postkarten gedruckt. Die Siegerbilder sind hier einsehbar.

Kultusminister Piazolo betont: „Vorlesen ist für die Entwicklung von Kindern von großer Wichtigkeit. Kinder, denen regelmäßig vorgelesen wird, lernen leichter, verfügen über einen größeren Wortschatz und sind erfolgreicher in der Schule sowie im späteren Berufsleben. Das Vorlesen stellt ab dem frühen Kindesalter ein zentrales Element einer effektiven Leseförderung dar. Hierauf möchten wir im Zuge unserer Initiative vorlesen.zuhören.bewegen immer wieder aufmerksam machen.“

Familienministerin Carolina Trautner erklärt: „Vorlesen macht Freude! Gemeinsam mit den Kindern in die Welt der Geschichten eintauchen, einen kurzen Moment dem Alltag entfliehen, im wahrsten Sinne des Wortes zusammenrücken – beim Vorlesen spüren wir tiefes Vertrauen und Geborgenheit. Gerade in so herausfordernden Zeiten wie diesen ist gemeinsames Lesen und Vorlesen eine erholsame Insel im Alltag. Ich appelliere daher an alle Eltern, Großeltern, aber auch an Freunde und Geschwister: Lesen Sie unseren Kindern etwas vor!“

Regelmäßiges Vorlesen trägt wesentlich dazu bei, dass Kinder und Jugendliche langfristig selbst eine höhere Lesemotivation und mehr Spaß am Lesen entwickeln. Dies ist von fundamentaler Bedeutung, denn Lesen ist auch und gerade im digitalen Zeitalter die Schlüsselkompetenz schlechthin.

In einer weiteren Aktion drücken einige Mitglieder des bayerischen Kabinetts mit Blick auf den Vorlesetag die Bedeutung des Vorlesens auf kreative Weise aus.

Lade Video...

 

Alle Details zu den jeweiligen Aktionen finden Sie unter folgenden Adressen:

www.vorlesen.bayern.de (Informationen zur Initiative vorlesen.zuhören.bewegen)

www.youtube.com/user/Bayern/videos (Videos der Vorlese- und Fotoaktion)

Weitere Informationen

Vorlese-Funktion

Diese Webseite verwendet Cookies und das Webanalyse-Tool Matomo. Wenn Sie durch unsere Seiten surfen, erklären Sie sich hiermit einverstanden.
Mehr Informationen und eine Möglichkeit zur Deaktivierung der Webanalyse finden Sie hier.