FORSCHA 2021 Erfolgreicher Auftakt der MINT-Mitmachmesse begeistert Jung und Alt

Lade Video...

Hautnah in die Naturwissenschaften eintauchen – mit Klick ins Bild direkt zum Video

Interessante Aussteller und spannende Vorträge zu unterschiedlichen Themengebieten aus der Naturwissenschaft: Die Mitmachmesse FORSCHA und die Münchner Wissenschaftstage boten auf der Auftaktveranstaltung ein spannendes Programm. 

Kultusminister Prof. Dr. Michael Piazolo
Kultusminister Prof. Dr. Michael Piazolo

„Die Förderung von Nachwuchstaltenten im MINT-Bereich ist eine wichtige Investition in die Zukunft dieses Landes. Mitmachmessen wie die FORSCHA sind daher ungemein wichtig, weil sie es jungen Menschen ermöglichen, die faszinierende Welt von Wisschenschaft und Forschung hautnah zu erleben“. Mit diesen Worten eröffnete Kultusminister Prof. Dr. Michael Piazolo die Mitmachmesse „FORSCHA – Das Entdecker-Reich“, die in diesem Jahr erstmals gemeinsam mit den Münchner Wissenschaftstagen vom 08. bis 10. Oktober 2021 im Verkehrszentrum des Deutschen Museums München stattfindet.  

Nach seiner Eröffnungsrede überzeugte sich Kultusminister Piazolo, der auch Schirmherr der Veranstaltung ist, auf einem Hallenrundgang persönlich von dem breiten Angebot. Spannende Aussteller, Vorträge und Podiumsdiskussionen erlaubten Einblicke in die neueste naturwissenschaftliche Forschung, zum Beispiel zu Themen wie Wasserstoff, Geriatronik oder die Rohstoffwende.  Aber auch für junge MINT-Begeisterte gab es auf interaktiven Streifzügen durch das Wissens- und Erlebnisfestival jede Menge Spaß zu erleben und Neues zu entdecken. „Selbsttätiges Lernen ist eine Schlüsselkompetenz für den Lernerfolg und gerade in MINT-Fächern sehr wichtig. Die FORSCHA zeigt Kindern und Jugendlichen, wie man experimentiert und sich von zukunftsweisenden Ideen überraschen lässt. Der erste Schritt zur Entdeckung des eigenen Forscherdrangs ist damit gemacht", so Piazolo. 

Am Stand der Kultusministeriums steht  während des Messewochenendes alles unter dem Zeichen der MINT-Förderung. Zwei Expertinnen stellen die MINT-Regionen im ländlichen Raum vor und interessierte Eltern können sich zudem beim anwesenden Personal der Staatlichen Schulberatungsstellen Ratschläge zur Schullaufbahn ihrer Kinder einholen. 

Weitere Informationen

Vorlese-Funktion

Diese Webseite verwendet Cookies und das Webanalyse-Tool Matomo. Wenn Sie durch unsere Seiten surfen, erklären Sie sich hiermit einverstanden.
Mehr Informationen und eine Möglichkeit zur Deaktivierung der Webanalyse finden Sie hier.