„Software-Challenge Germany" Informatikwettbewerb würdigt programmierfreudige Jugendliche

Die Teilnahme am Wettbewerb soll Jugendliche für Informatik begeistern
Die Teilnahme am Wettbewerb soll Jugendliche für Informatik begeistern

Informatik praxisnah erleben: Interessierte Schülerinnen und Schüler der Oberstufe können am Wettbewerb „Software-Challenge Germany“ teilnehmen. Jetzt informieren und anmelden! 

Der Informatik-Wettbewerb wurde in Zusammenarbeit mit Gymnasien und Gesamtschulen aus ganz Deutschland vom Institut für Informatik Kiel der Christian-Albrechts-Universität zu Kiel entwickelt. Zudem beteiligten sich das Ministerium für Energiewende, Landwirtschaft, Umwelt und Digitalisierung des Landes Schleswig-Holstein und diverse Wirtschaftsunternehmen an dem Projekt.  Ziel ist es, den Informatik-Unterricht in Kursen und Arbeitsgemeinschaften der gymnasialen Oberstufe in praxisbezogener Weise mitzugestalten und dadurch aufzuwerten. Gegenstand der „Software-Challenge Germany" ist ein Programmierwettbewerb über das gesamte Schuljahr, der den Schülerinnen und Schülern die Möglichkeit bietet, mit Spaß und Spannung sowie mit kompetenter Begleitung in die Welt der Informatik einzusteigen.

Ungefähr ab Mitte des Schuljahres schickt jedes Team eine/n selbst programmierte/n Computerspieler/in für das ausgewählte Brettspiel in den Wettkampf. Die bisherigen Spiele waren: „Packeis am Pool“ (2007), „Einfach genial“ (2008), „High Voltage“ (2009), „Hase und Igel“ (2010), „Schäfchen im Trockenen“ (2011), „Manhattan“ (2012), „Cartagena“ (2013), „Six Pack“ (2014), „Hey, danke für den Fisch!“ (2015), „Twist“ (2016), „Mississippi Queen“ (2017), „Hase und Igel“ (2018), „Piranha“ (2019), „Hive“ (2020) und „Blokus“ (2021).

In diesem Jahr steht das Spiel „Ostseeschach“ auf dem Programm.

Dieser Wettkampf besteht zunächst aus drei parallel laufenden Meisterschaften, gefolgt von der Champions League mit den jeweils acht besten Teams aus den drei Meisterschaften und schließlich dem großen Finale der besten acht Teams. Die ausgetragenen Partien können während der gesamten Meisterschafts-Phase und der Champions League analysiert werden. Das eigene Programm kann dann verbessert und hochgeladen werden, sodass bei den weiteren Begegnungen die neue Programmversion spielt.

Als Preise winken neben zahlreichen Geld- und Sachpreisen auch von der Industrie und dem Institut für Informatik Kiel sowie der FH Wedel gemeinsam ausgelobte Stipendien in Höhe von max. 3.600 Euro für die besten Schülerinnen und Schüler. Jede Phase des Projekts wird von lokalen Radiosendern und der Lokalpresse begleitet.

Die unverbindliche Anmeldung erfolgt hierAnmeldeschluss ist der 15. Dezember 2021.

Ansprechpartner: 

Ulrike Pollakowski:
Telefon: +49 (0431) 880-7270
E-Mail: info@software-challenge.de

Weitere Informationen

Vorlese-Funktion

Diese Webseite verwendet Cookies und das Webanalyse-Tool Matomo. Wenn Sie durch unsere Seiten surfen, erklären Sie sich hiermit einverstanden.
Mehr Informationen und eine Möglichkeit zur Deaktivierung der Webanalyse finden Sie hier.