Übersetzungswettbewerb der Fachakademien für Sprachen und internationale Kommunikation Studierende leisten hervorragende Arbeit

Sprache als Brücke zu anderen Ländern und Kulturen: An acht Standorten in Bayern bilden Fachakademien künftige Übersetzer/-innen und Dolmetscher/-innen aus
Sprache als Brücke zu anderen Ländern und Kulturen: An acht Standorten in Bayern bilden Fachakademien künftige Übersetzer/-innen und Dolmetscher/-innen aus

In Bayern gibt es acht Fachakademien für Sprachen und internationale Kommunikation: Nun stellten die dortigen Studierenden bei einem Übersetzungswettbewerb des Staatsministeriums für Unterricht und Kultus ihre herausragenden Kompetenzen unter Beweis.

Kultusstaatssekretärin Anna Stolz
Kultusstaatssekretärin Anna Stolz

Um die wichtigsten Informationen zum bayerischen Schulsystem auch auf der Homepage des Staatsministeriums in den gängigsten Fremdsprachen anbieten zu können, hat das Ministerium im Februar 2021 einen Übersetzungswettbewerb an den Fachakademien für Sprachen und interationale Kommunikation (Fachakademien für Übersetzen und Dolmetschen) im Freistaat ausgerufen. Die Studierenden waren dabei aufgerufen, die aktuelle Version des Flyers Das bayerische Schulsystem in Gänze zu übersetzen. Die teilnehmenden Studierenden übersetzten den Flyer ins Englische, ins Französische, ins Russische, ins Spanische sowie ins Tschechische. Die Übersetzungsleistung der Studierenden wurde dabei von einer Jury aus Fremdsprachenlehrkräften aller Fachakademien sowie am Staatsministerium selbst bewertet.

Kultusstaatssekretärin Anna Stolz zeigte sich im Rahmen eines Videogrußwortes begeistert von der Leistung der Studierenden und hob an diese gerichtet hervor: „Sie als angehende Übersetzerinnen und Übersetzer tragen jetzt und in Ihrer weiteren beruflichen Zukunft maßgeblich dazu bei, dass Völkerverständigung funktioniert. Sprache und Bildung bedeuten immer auch Teilhabe. In diesem konkreten Fall tragen Sie dank Ihrer Übersetzungen des Flyers „Das bayerische Schulsystem“ für die Website des Kultusministeriums im Rahmen Ihres Übersetzerstudiums einen wichtigen Teil dazu bei, dass sich Menschen aller Altersgruppen und mit unterschiedlichen Muttersprachen über das bayerische Schulsystem informieren können. Damit schaffen Sie die Basis für Teilhabe!“

Videogrußbotschaft von Kultusstaatssekretärin Anna Stolz

Lade Video...

Ausgezeichnete Teilnehmerinnen und Teilnehmer

Übersetzung ins Englische:
Marie-Noelle Kay Thoma (SDI München)

Übersetzung ins Französische:
Corinna Baranowski (alle: IFA Erlangen)
Meriam Belkaied
Pascal Fischer
Anais Fuhrer
Luisa Gesele
Loreen Goppert
Anna-Lena Plümer
Parinas Rouzbahani
Inmaculada Santos
Alexa Szilagyi
Antonia Elke Weiher
Luca Fritz Zwicker

Übersetzung ins Russische:
Dina Duzhyi (alle: IFA Erlangen)
Alina Feuerabendt
Loreena Götz
Tatiana Kaminskaia
Michael Lopatin
Sabine Maier
Daria Shashkova
Anja Striegler

Übersetzung ins Spanische:
Hanin Elia (IFA Erlangen)
Ariel Guerra Guevara (IFA Erlangen)
Lea Huschka (IFA Erlangen)
Elena Lurz (Euro Akademie Bamberg)
Lorena Nrecaj (IFA Erlangen)
Simonica Sacher (IFA Erlangen)
Brunella Savini Heredia (IFA Erlangen)
Sophie Schmid (IFA Erlangen)
Sebastian Schmidtke (IFA Erlangen)
Kristina Schneiderbanger (Euro Akademie Bamberg)
Kevin Speidel (IFA Erlangen)
Ramona Thorandt (IFA Erlangen)
Nane Tzilavian (IFA Erlangen)
Berfu Uymaz (IFA Erlangen)
Magdalena Wölfling (IFA Erlangen)

Übersetzung ins Tschechische:
Barbara Forster (alle: Fachakademie für Übersetzen und Dolmetschen Weiden)
Franziska Gartner
Christian Häckl
Janina Landstorfer
Sophie Löckler
Katharina Luber
Sara Mertl
Anna Oluwatoyin Thomas
Lisa Urban
Patricia Wolfrath
Kristina Zenger

Die Fachakademien für Sprachen und internationale Kommunikation in Bayern

In Bayern gibt es insgesamt acht Fachakademien für Sprachen und internationale Kommunikation, an denen derzeit etwa 1.500 Studierende eingeschrieben sind. Dabei handelt es sich um staatliche, städtische oder private (staatlich anerkannte) Schulen. Diese befinden sich an den Standorten Bamberg, Erlangen, Ingolstadt, Kempten, München (zwei Fachakademien), Weiden und Würzburg. Dort werden die Sprachen Englisch, Französisch, Italienisch, Russisch, Spanisch als erste Fremdsprache unterrichtet und Tschechisch u.a. als zweite Fremdsprache. Die Studierenden erwerben mit ihrem Abschluss u.a. den Titel „Bachelor Professional in Übersetzen/Dolmetschen“ und sind zudem berechtigt, sich vor Gericht öffentlich bestellen und allgemein beeidigen zu lassen.

Staatssekretärin Anna Stolz erklärte abschließend: „Mein Dank gilt allen, die am Übersetzungswettbewerb an den Fachakademien teilgenommen haben! Und er gilt allen Lehrkräften, die durch ihre Expertise die Studierenden dabei unterstützt haben. Mit Ihrem praktischen Beitrag für unsere Website sind Sie als professionelle Übersetzerinnen und Übersetzer aufgetreten und haben damit wichtige Brücken gebaut. Sie alle leisten einen wertvollen Beitrag zur Partizipation in Bayern und in der Welt. Danke für Ihr Engagement und Ihre hervorragende Leistung!“

Weitere Informationen

Vorlese-Funktion

Diese Webseite verwendet Cookies und das Webanalyse-Tool Matomo. Wenn Sie durch unsere Seiten surfen, erklären Sie sich hiermit einverstanden.
Mehr Informationen und eine Möglichkeit zur Deaktivierung der Webanalyse finden Sie hier.