Coronavirus aktuell Nach den Pfingstferien wieder mehr Präsenzunterricht in Aussicht

Nach den Pfingstferien werden voraussichtlich wieder mehr Schülerinnen und Schüler vor Ort an den Schulen beschult werden können
Nach den Pfingstferien werden voraussichtlich wieder mehr Schülerinnen und Schüler vor Ort an den Schulen beschult werden können

Die derzeit positive Entwicklung der Infektionszahlen in Bayern lässt künftig wieder mehr Präsenzunterricht an den Schulen im Freistaat zu. Die Informationen hier im Überblick:

Kultusminister Prof. Dr. Michael Pizaolo
Kultusminister Prof. Dr. Michael Pizaolo

Kultusminister Prof. Dr. Michael Piazolo erklärte hierzu: „Ich freue mich, dass das Kabinett meinem Vorschlag gefolgt ist und wir mehr Schülerinnen und Schülern in Bayern wieder vollen Präsenzunterricht ermöglichen können. Mit diesem richtungsweisenden Beschluss haben die Schülerinnen und Schüler, die Eltern und die Schulen einen klaren Fahrplan für mehr Präsenzunterricht bis zum Schuljahresende.“

Gemäß dem Ministerratsbeschluss vom 18. Mai 2021 können nach den Pfingstferien (ab dem 7. Juni 2021) wieder alle Schülerinnen und Schüler aller Schularten und aller Jahrgangsstufen in Bayern in den vollen Präsenzunterricht (d.h. ohne Mindestabstand) zurückkehren, wenn die Sieben-Tage-Inzidenz in der jeweiligen Region stabil unter dem Wert 50 liegt. Dies gilt auch für die Schulvorbereitenden Einrichtungen (SVE).

Um den Gesundheitsschutz nochmals weiter zu erhöhen, gilt ebenfalls ab dem 7. Juni 2021 für Schülerinnen und Schüler ab der Jahrgangsstufe 5 die Verpflichtung zum Tragen einer medizinischen Gesichtsmaske („OP-Maske“) auf dem gesamten Schulgelände (einschließlich Unterrichtsraum).

Weitere Informationen

Vorlese-Funktion

Diese Webseite verwendet Cookies und das Webanalyse-Tool Matomo. Wenn Sie durch unsere Seiten surfen, erklären Sie sich hiermit einverstanden.
Mehr Informationen und eine Möglichkeit zur Deaktivierung der Webanalyse finden Sie hier.