Dialektwettbewerb Schüler gestalten Text- und Tondokumente im Dialekt

Schülerinnen und Schüler aller Schularten sind eingeladen, am bayernweiten Wettbewerb zum Thema Dialekt teilzunehmen
Schülerinnen und Schüler aller Schularten sind eingeladen, am bayernweiten Wettbewerb zum Thema Dialekt teilzunehmen

Mundart erhalten und fördern: Beim Wettbewerb „NESTGEFLÜSTER“ sind kreative Projektideen und Beiträge rund um den Dialekt gefragt. Das Motto lautet: „Wia ma da Schnabl g´wachs´n is“. Jetzt mitmachen - der Einsendeschluss wurde verlängert!

In Bayern sinkt, wie auch anderswo, die Zahl der aktiven Dialektsprecher. Fränkisch, Schwäbisch, Bairisch oder Alemannisch sind aber ein bedeutendes Kulturgut, dessen Erhaltung und Förderung ein wichtiges Anliegen ist. Viele Kabarettisten, Comedians oder Musiker sind mit Dialekt sehr erfolgreich, aber auch in den bayerischen Schulen haben die Mundarten ihren Platz.

Daher rufen der Sachausschuss Laienspiel, Mundart und Brauchtum des Bayerischen Trachtenverbandes, die Bayerische Trachtenjugend sowie die Projektgruppe MundART WERTvoll aus dem Wertebündnis Bayern für das Schuljahr 2019/2020 den Mundart-Wettbewerb „NESTGEFLÜSTER“ für alle bayerischen Schulen aus. Schülerinnen und Schüler wie auch Lehrerinnen und Lehrer werden ermuntert, sich im Rahmen des Unterrichts, einer AGs oder im Bereich sonstiger Projektarbeiten mit dem Thema Dialekt zu beschäftigen und diese Projekte und Produkte als Wettbewerbsbeiträge einzureichen.

Teilnehmen können Schülerinnen und Schüler aller Jahrgangsstufen – alleine oder in der Gruppe, als Kurs oder ganze Klasse – quer durch alle Schularten, die sich gerne mit dem Thema Dialekt befassen. Der Kreativität sind kaum Grenzen gesetzt: Willkommen sind alle Projekte, die heimische Dialekte aufgreifen und bei denen Texte oder Tondokumente entstehen: Egal ob in Form von Gedichten, Liedern, Sagen und Märchen, Gstanzln, Hörspielen, Geschichten, Raps, Poetry Slam oder ganz andere Ideen.
Ebenso kann die Darstellung völlig frei gestaltet werden. Eine kurze Dokumentation (max. zwei Seiten) der Ideenfindung und der einzelnen Entstehungsschritte, die zum abgegebenen Projekt geführt haben, ist ebenfalls abzugeben.

Die Bayerische Trachtenjugend hat drei Preise im Wert von 12.000 € ausgeschrieben. Damit können die Gewinnerinnen und Gewinner zusammen mit ihren Klassenkameraden einen Schullandheimaufenthalt gewinnen.
1. Preis: 1 Woche Aufenthalt im Jugendbildungshaus der Bayerischen Trachtenjugend in Holzhausen bei Landshut mit Programmpunkten nach Wahl
2. Preis: 3 Tage Aufenthalt im Jugendbildungshaus der bayerischen Trachtenjugend
ebenfalls mit Veranstaltungsprogramm nach Wahl
3. Preis: 2 Tage Aufenthalt mit Programm nach Wahl
Programmpunkte für einen Aufenthalt können unter www.bildungshaus-bayern.de
eingesehen werden oder jederzeit kann der Aufenthalt auch nach Wunsch der Gruppe selbst gestaltet werden.

Die Wettbewerbsbeiträge sind zu senden an:
Geschäftsstelle Bayerische Trachtenjugend
Stichwort: Nestgeflüster
Holzhausen 1
84144 Geisenhausen

Oder digital an: info@trachtenjugend.bayern
Stichwort: Nestgeflüster

Beizufügen sind unterschriebene Einwilligungserklärungen zur Datenerhebung für alle Teilnehmerinnen und Teilnehmer. Alle eingereichten Materialen und Datenträger verbleiben bei den Wettbewerbsveranstaltern und werden nicht wieder zurückgesandt.

Einsendeschluss ist der 24. Juli 2020.

Weitere Informationen

Vorlese-Funktion