Schülerwettbewerb Schüler entdecken unternehmerische Talente

Beim Deutschen Gründerpreis für Schüler werden neben der  Berufsorientierung auch soziale Kompetenzen gefördert
Beim Deutschen Gründerpreis für Schüler werden neben der Berufsorientierung auch soziale Kompetenzen gefördert

Ökonomische Bildung stärken: Jugendliche ab der 9. Jahrgangsstufe können sich ab sofort für die Teilnahme am größten deutschen Existenzgründer-Planspiel bewerben. Für Lehrkräfte werden praxisnahe Unterrichtsmaterialien bereitsgestellt. Jetzt mitmachen!

Das Ziel des Wettbewerbs „Deutscher Gründerpreis“ ist es, junge Menschen frühzeitig zu eigenständigem Arbeiten anzuregen und die Chancen eigener Gründungen aufzuzeigen. Mit diesem Vorsatz fördert auch das Bundesministerium für Wirtschaft und Energie den Schülerwettbewerb. Das Planspiel ermöglicht Jugendlichen einen praktischen Zugang zu wirtschaftlichen Themen. Sie erweitern nicht nur ihre ökonomischen Kenntnisse, sondern stärken auch wichtige Soft Skills wie Selbstorganisation und Zeitmanagement.

Spielphase
In der Spielphase von Januar bis Mai 2020 entwickeln die Schülerteams ihre fiktive Geschäftsidee. Anhand von neun Aufgaben konzipieren die Unternehmerinnen und Unternehmer von morgen ihren Businessplan inklusive Vertriebs- und Marketingstrategie. Ausgezeichnet werden überzeugende Markenauftritte sowie kreative und durchdachte Produkte. Lehrkräfte können das Existenzgründer-Planspiel in den Unterricht einbinden, unterstützende Materialien stehen auf der Website zur Verfügung.

Preise
Die besten zehn Teams werden im Juni bei der bundesweiten Preisverleihung in Hamburg geehrt. Das Siegerteam fährt außerdem zur Verleihung des Deutschen Gründerpreises ins ZDF Hauptstadtstudio nach Berlin und wird öffentlich ausgezeichnet. Die fünf Bestplatzierten gewinnen eine Teilnahme am Future Camp 2020 – ein individuell auf die Schülerinnen und Schüler zugeschnittenes Persönlichkeits- und Managementtraining. Die Plätze sechs bis zehn erwartet ein spannender Workshop der „Deutscher Gründerpreis“-Partner.

Die Bewerbung ist möglich bis zum 21. Februar 2020.

Weitere Informationen

Vorlese-Funktion