jugend creativ Kreativwettbewerb geht in Jubiläumsrunde

Der Kreativität sind bei dem Wettbewerb „Jugend creativ“  keine Grenzen gesetzt: Die Möglichkeiten der Umsetzung sind so vielfältig wie das Thema Glück selbst
Der Kreativität sind bei dem Wettbewerb „Jugend creativ“ keine Grenzen gesetzt: Die Möglichkeiten der Umsetzung sind so vielfältig wie das Thema Glück selbst

Experimentierfeld für die Fantasie: Unter dem Motto „Glück ist ...“ startet der Internationale Jugendwettbewerb in die Jubiläumsrunde: Seit 50 Jahren sind Kinder und Jugendliche eingeladen, sich kreativ auszudrücken. Jetzt mitmachen!

Das Thema Glück lässt also viel Raum für kreative Ideen: Wie zeigt sich Glück? Wo findet man es? Kann man es festhalten oder muss man es auch wieder loslassen? Kann man nur glücklich sein, wenn man schonmal unglücklich war? Hat jeder Mensch seine eigene Art, glücklich zu sein?

Die offene Formulierung „Glück ist ...“ aktiviert auf spielerische Weise zu einer Vervollständigung des Satzes und regt Kinder und Jugendliche in der 50. Runde des Internationalen Jugendwettbewerbs „jugend creativ“ dazu an, sich künstlerisch mit dem Thema Glück auseinanderzusetzen, auch über das Fach Kunst hinaus.

In der Darstellung und Technik sind die Teilnehmer völlig frei: Sie können sich über ihre individuellen Erfahrungen und Vorstellungen dem Thema auf ihre ganz eigene Weise nähern und ihre Gedanken und Ideen in Malereien, Zeichnungen, Collagen, Fotografien, Mixed-Media-Arbeiten und Kurzfilmen festhalten.

Preise auf mehreren Ebenen
In den Wettbewerbskategorien Bildgestaltung und Kurzfilm werden zunächst Ortssieger dann Landes- und Bundessieger gekürt und je mit attraktiven Preisen belohnt. Im Bereich Bildgestaltung werden sogar internationale Preisträger ausgezeichnet. Die Kategorie Quiz endet auf Ortsebene (in Bayern auch auf Landesebene). Der Wettbewerb findet zeitgleich in Deutschland, Finnland, Frankreich, Italien/Südtirol, Luxemburg, Österreich und der Schweiz statt.

Teilnehmen können Schülerinnen und Schüler der 1. bis 13. Klasse sowie Jugendliche bis 20 Jahre, die nicht mehr zur Schule gehen. Teilnahmeschluss für alle Wettbewerbskategorien ist der 21. Februar 2020.

Weitere Informationen

Vorlese-Funktion