Schuljahresende 2022/2023 Bayerische Schulfamilie startet in die Sommerferien

In den kommenden sechs Wochen können die bayerischen Schülerinnen und Schüler Kraft tanken und ihren liebsten Freizeitbeschäftigungen nachgehen
In den kommenden sechs Wochen können die bayerischen Schülerinnen und Schüler Kraft tanken und ihren liebsten Freizeitbeschäftigungen nachgehen

Für die Schülerinnen und Schüler und ihre Lehrkräfte in Bayern beginnen die Sommerferien. Kultusminister Michael Piazolo und Staatssekretärin Anna Stolz wünschen erholsame Ferien und bedanken sich bei der Schulgemeinschaft für das außerordentliche Engagement im vergangenen Schuljahr.

Kultusminister Prof. Dr. Michael Piazolo
Kultusminister Prof. Dr. Michael Piazolo

Kultusminister Prof. Dr. Michael Piazolo betont: „Die Sommerferien stehen vor der Tür und alle freuen sich zu Recht auf die kommenden Wochen. Zeit für Reisen, Schwimmen, Bergsteigen oder einfach zum Entspannen. Ich danke der gesamten Schulfamilie – Schülerinnen, Schülern, Eltern, Schulpersonal, Lehrkräften und Schulleitungen – ganz herzlich für das abgeschlossene Schuljahr! Schule lebt vom Miteinander: vom gemeinsamen Lernen im Unterricht und von der aktiven Gestaltung des Schullebens. Es beeindruckt mich, wie die Herausforderungen in diesem Schuljahr zusammen gemeistert wurden. Bei den Herausforderungen aufgrund der Corona-Pandemie sind alle zusammengerückt, haben an den Schulen ein Sicherheitsnetz aufgebaut und zusammen dafür gesorgt, dass der Präsenzunterricht flächendeckend sichergestellt werden konnte.

Gemeinsam haben wir auch viele Tausende ukrainische Kinder und Jugendliche an unseren Schulen aufgenommen und ihnen ein Stück Heimat in der Fremde gegeben. Das ist eine großartige Leistung! Auf diese gelebte Solidarität an unseren Schulen können wir alle sehr stolz sein. Ich wünsche allen Mitgliedern der Schulfamilie schöne und erholsame Ferien! Nun ist es an der Zeit, sich auch zu erholen und die Kraftreserven wieder aufzuladen.“

Kultusstaatssekretärin Anna Stolz
Kultusstaatssekretärin Anna Stolz

Auch Kultusstaatssekretärin Anna Stolz wünscht erholsame Sommerferien und schließt sich mit einem Dank an die einzelnen Mitglieder der Schulfamilie an: „Wir blicken zurück auf ein ereignisreiches Schuljahr. Die Corona-Pandemie hat uns nochmals sehr gefordert, gleichzeitig aber auch das digitale Lernen und Lehren selbstverständlich gemacht. Unsere Schulen bereiten junge Menschen somit noch besser auf das spätere Leben vor. Den geflüchteten Familien aus der Ukraine möchten wir Schutz und Unterstützung geben. Ich bin beeindruckt und zutiefst dankbar für das große Engagement, das ich überall an unseren bayerischen Schulen erlebe. Ich danke der Schulfamilie und den Eltern, die gerade in diesen Zeiten eine wichtige Stütze für ihre Kinder und den Schulbetrieb sind. Und ich danke unseren Schülerinnen und Schülern, die in diesem Jahr viel geleistet und gelernt haben – die unsere Schulen mitgestalten und mit Leben füllen. Von Herzen danke ich Ihnen allen für den großartigen Einsatz! Zusammen meistern wir auch zukünftige Herausforderungen, die sich uns stellen. Ich wünsche Ihnen allen schöne und erholsame Sommerferien! Bleiben Sie weiterhin gesund!“

Sommergruß von Kultusminister Prof. Dr. Michael Piazolo

Lade Video...

Sommergruß von Kultusstaatssekretärin Anna Stolz

Lade Video...

 

Vor dem Start in die Sommerferien erhalten die Schülerinnen und Schüler in Bayern ihr Jahreszeugnis. Viele Jugendliche, die teilweise bereits in den vergangenen Wochen ihr Abschlusszeugnis erhalten haben, planen nun den weiteren Bildungsweg oder den Einstieg in Studium oder Beruf.

Das Zeugnis am Schuljahresende gibt eine Rückmeldung über den individuellen Leistungsstand. Damit können die Kinder und Jugendlichen ihre persönliche Entwicklung reflektieren. Bei Fragen rund um das Lernen, den Lernstand und den Lernfortschritt können sich die jungen Menschen und deren Eltern an die Lehrkräfte, die Beratungslehrkräfte und die Schulpsychologen vor Ort sowie an die Staatlichen Schulberatungsstellen wenden. Diese stehen Ihnen als kompetente Ansprechpartner unterstützend zur Seite.

Adressen der Staatlichen Schulberatungsstellen im Freistaat:

Oberbayern-Ost (Freising, Erding, Ebersberg, Miesbach und das übrige östliche Oberbayern)
Beetzstraße 4
81679 München
Tel.: 089 9829551-10 oder -11
E-Mail: info@sbost.de

Oberbayern-West (Pfaffenhofen, Starnberg, Fürstenfeldbruck, Dachau, Bad Tölz-Wolfratshausen und das übrige westliche Oberbayern)
Infanteriestraße 7
80797 München
Tel.: 089 5589924-10 oder -11
E-Mail: info@sbwest.de

München (Stadt und Landkreis)
Infanteriestraße 7
80797 München
Tel.: 089 5589989-60
E-Mail: info@sbmuc.de

Niederbayern
Seligenthaler Straße 36
84034 Landshut
Tel.: 0871 430310
E-Mail: info@sbndb.de

Oberpfalz
Weinweg 2
93049 Regensburg
Tel.: 0941 22036
E-Mail: info@sbopf.de

Oberfranken
Bahnhofsplatz 1a
95028 Hof
Tel.: 09281 1400360
E-Mail: mail@sb-ofr.de

Mittelfranken
Glockenhofstraße 51
90478 Nürnberg
Tel.: 0911 5867610
E-Mail: verwaltung@schulberatung-mittelfranken.de

Unterfranken
Ludwigkai 4
97072 Würzburg
Tel.: 0931 7945-410
E-Mail: mail@schulberatung-unterfranken.de

Schwaben
Beethovenstraße 4
86150 Augsburg
Tel. 0821 509160
E-Mail: sbschw@as-netz.de

Weitere Informationen

Vorlese-Funktion

Sofern Sie uns Ihre Einwilligung erteilen, verwenden wir Cookies zur Nutzung unseres Webanalyse-Tools Matomo Analytics. Durch einen Klick auf den Button „Zustimmen“ erteilen Sie uns Ihre Einwilligung dahingehend, dass wir zu Analysezwecken Cookies (kleine Textdateien mit einer Gültigkeitsdauer von maximal zwei Jahren) setzen und die sich ergebenden Daten verarbeiten dürfen. Sie können Ihre Einwilligung jederzeit mit Wirkung für die Zukunft in unserer Datenschutzerklärung widerrufen. Dort finden Sie auch weitere Informationen.