München Kinder helfen Kindern durch Benefizlauf

Staatssekretärin Anna Stolz (Mi.),  Schauspielerin Nina Eichinger (re.) und Moderator Alexander Mazza (li.) beim Start des Münchner Schullaufes 2019
Staatssekretärin Anna Stolz (Mi.), Schauspielerin Nina Eichinger (re.) und Moderator Alexander Mazza (li.) beim Start des Münchner Schullaufes 2019

Startschuss bei strahlendem Sonnenschein: Der 6. Münchner Schullauf von „Kinder laufen für Kinder“ versammelte auch in diesem Jahr wieder über 2.400 Kinder und Jugendliche auf einer Laufstrecke durch den Olympiapark, um gemeinsam laufend Gutes für Kinder in Not zu tun.

Kultusstaatssekretärin Anna Stolz feuert die Teilnehmer des Schullaufes an
Kultusstaatssekretärin Anna Stolz feuert die Teilnehmer des Schullaufes an

Kultusstaatsekretärin Anna Stolz, Schirmherrin der Veranstaltung, betonte anlässlich des Benefizlaufes: „Im Rahmen der Aktion ,Kinder laufen für Kinder‘ geben bayerische Schülerinnen und Schüler ihr Bestes, um anderen zu helfen, denen es nicht so gut geht. Das ist gelebtes gesellschaftliches Engagement! Die Schülerinnen und Schüler übernehmen soziale Verantwortung und gleichzeitig tun sie auch etwas für ihre eigene Gesundheit. Gerne habe ich deswegen in diesem Jahr die Schirmherrschaft über die Veranstaltung übernommen!“

Schülerinnen und Schüler helfen anderen jungen Menschen durch ihr sportliches Engagement – das ist das Prinzip von „Kinder laufen für Kinder“. Im Vorfeld des Benefizlaufes machen sich die Schülerinnen und Schüler auf die Suche nach Sponsoren, von denen sie für jeden gelaufenen Kilometer einen vereinbarten Geldbetrag erhalten. Mit diesen Spenden unterstützen sie unterschiedliche Projekte zugunsten benachteiligter Kinder. In diesem Jahr nahmen im Münchner Olympiapark circa 2.400 Schülerinnen und Schüler von Schulen in München und Umgebung teil. Dabei kamen über 50.000 Euro an Spenden zusammen.

Weitere Informationen

Vorlese-Funktion