Berufliche Schulen Projekt fördert nachhaltiges Schulleben

Das Nachhaltigkeitsprojekt „egal war gestern“ richtet sich an Schülerinnen und Schüler der bayerischen Berufsschulen, Berufsfachschulen, Fachakademien, Fachschulen und Berufsschulen zur sonderpädagogischen Förderung
Das Nachhaltigkeitsprojekt „egal war gestern“ richtet sich an Schülerinnen und Schüler der bayerischen Berufsschulen, Berufsfachschulen, Fachakademien, Fachschulen und Berufsschulen zur sonderpädagogischen Förderung

Ideen zu Klimaschutz, Müllervermeidung oder gesunder Ernährung in der Schule? Das Projekt „egal war gestern“ des Landesbundes für Vogelschutz in Bayern e. V. (LBV) bietet Schülergruppen an beruflichen Schulen in Bayern auch im kommenden Schuljahr wieder die Möglichkeit, mit kreativen Vorschlägen ein nachhaltiges Schulleben zu unterstützen.

„egal war gestern“ richtet sich an Schülerinnen und Schüler an den bayerischen Berufsschulen, Berufsfachschulen, Fachakademien, Fachschulen und Berufsschulen zur sonderpädagogischen Förderung. Egal ob im Klassenverband, in der SMV oder als sonstige Schülergruppierung: Die Jugendlichen sind aufgerufen, sich mit erfolgreichen Schulprojekten bzw. Projektideen aus dem Bereich Nachhaltigkeit bis zum 28. Juni 2019 direkt beim LBV zu bewerben. Es werden zwölf Schulen ausgewählt, die am Projekt „egal war gestern“ teilnehmen dürfen. Die Schüler erhalten dabei vom Landesbund für Vogelschutz intensive Unterstützung bei der Umsetzung. Es stehen pro ausgewählter Schule zudem bis zu 1.000 Euro Fördergeld zur Verfügung, falls bei der Durchführung des Projektes finanzielle Unterstützung erforderlich ist.

Weitere Informationen zum Projekt finden sich hier.

Weitere Informationen

Vorlese-Funktion