Nürnberg Schulen veranstalten gemeinsam Studien- und Berufsbasar

Anna Stolz (re.) und Schulleiterin Uschi Trappe-Ruff (li.) mit ehemaligen Schülerinnen der Wirtschaftsschule Nürnberg, die beim 24. Studien- und Berufsbasar am Melanchton-Gymnasium einen Stand betreuten
Anna Stolz (re.) und Schulleiterin Uschi Trappe-Ruff (li.) mit ehemaligen Schülerinnen der Wirtschaftsschule Nürnberg, die beim 24. Studien- und Berufsbasar am Melanchton-Gymnasium einen Stand betreuten

Gemeinsam erfolgreich: Die Städtische und Staatliche Wirtschaftsschule und das Melanchthon-Gymnasium Nürnberg organisieren seit mehr als 20 Jahren einen Studien- und Berufsbasar. Im Mittelpunkt stand die persönliche Beratung der interessierten Jugendlichen.

Staatssekretärin Anna Stolz betonte: „Das Melanchthon-Gymnasium und die Wirtschaftsschule Nürnberg leisten mit den Berufs- und Studienbasaren seit mehr als 20 Jahren einen wertvollen Beitrag zur Studien- und Berufsorientierung der Schülerinnen und Schüler in der Region. Sie unterstützen damit die jungen Menschen bei entscheidenden Weichenstellungen für ihre Zukunft.  Ich danke allen, die sich hier engagieren, für ihren beispielhaften Einsatz!“

Der Berufsbasar an der Wirtschaftsschule Nürnberg richtet sich in erster Linie an Jugendliche aus Nürnberg und der Region, die einen mittleren Bildungsabschluss anstreben, der Studien- und Berufsbasar am Melanchthon-Gymnasium vor allem an Schülerinnen und Schüler von Gymnasien und Beruflichen Oberschulen in Mittelfranken und den angrenzenden Regionen. Beide Veranstaltungen bieten eine breite Palette an Informations- und Orientierungsangeboten zu beruflichen Perspektiven. Im Mittelpunkt steht jeweils die persönliche Beratung der interessierten Jugendlichen und jungen Erwachsenen.

Weitere Informationen

Vorlese-Funktion