Internationale Linguistik-Olympiade Schüler entziffern unbekannte Schriften und exotische Sprachen

Sprachgefühl, kulturelle Vorstellungskraft und logisch-analytisches Denken sind bei der Linguistik-Olympiade gefragt
Sprachgefühl, kulturelle Vorstellungskraft und logisch-analytisches Denken sind bei der Linguistik-Olympiade gefragt

Hieroglyphen lesen?! Ja! In einem Wettbewerb lösen Schülerinnen und Schüler knifflige Aufgaben zu unbekannten Sprachen und Schriften. Jetzt anmelden und an der Internationalen Linguistik-Olympiade in Korea teilnehmen!

Nicht nur sprachlich begabte Schülerinnen und Schüler sind gefragt! Getestet werden neben Sprachgefühl auch kulturelle Vorstellungskraft und logisch-analytisches Denken. Von Vorteil sind Freude am Erkennen von Mustern, Spaß an nicht-dezimalen Zahlensystemen und Interesse an Fremdsprachen.

Die Auswahl des deutschen Teams erfolgt in drei Runden:

  • Die erste Runde ist ein Online-Test, der noch bis Ende Februar 2019 läuft.
  • Die besten Kandidatinnen und Kandidaten des Online-Tests erhalten Prüfungsmaterial, welches sie zu Hause lösen und per E-Mail einschicken.
  • Die Gewinner der zweiten Runde werden im Frühjahr 2019 nach Berlin eingeladen. Dort finden ein gemeinsames Training und die finale Auswahlrunde statt.

    Die vier erfolgreichsten Teilnehmerinnen und Teilnehmer reisen zur Internationalen Linguistik-Olympiade, die vom 29. Juli bis 2. August 2019 in Yongin (Südkorea) stattfindet. Teilnehmen können alle Schüler und Schülerinnen, die noch nicht zum Studium eingeschrieben und mindestens 14 Jahre alt sind.

Weitere Informationen

Vorlese-Funktion