Mittelfranken Gymnasium Feuchtwangen feiert 50-jähriges Jubiläum

Die dynamische Entwicklung des Gymnasiums Feuchtwangen zeigt sich auch in den neuen Gebäuden
Die dynamische Entwicklung des Gymnasiums Feuchtwangen zeigt sich auch in den neuen Gebäuden

Dynamisch, frisch und lebendig: Seit 50 Jahren bereitet das Gymnasium Feuchtwangen Schülerinnen und Schüler auf ihre berufliche und private Zukunft vor. Das Jubiläum wurde nun mit einem Festakt feierlich begangen.

Kultusstaatssekretärin Carolina Trautner
Kultusstaatssekretärin Carolina Trautner

„Seit nunmehr einem halben Jahrhundert begleitet und fördert die Schulfamilie am Gymnasium Feuchtwangen junge Menschen auf ihrem Weg in ein selbstbestimmtes und verantwortungsbewusstes Leben – stets lebendig und am Puls der Zeit.“ Das betonte Kultusstaatssekretärin Carolina Trautner beim Festakt zum 50-jährigen Jubiläum der Schule. Die dynamische Entwicklung zeige sich beispielhaft an den baulichen Erweiterungen in den vergangenen Jahren: von der Schulmensa, über den Neubau für die Naturwissenschaften bis hin zum Sportpausenhof mit Volleyball- und Badmintonfeld.

Besonders dankbar zeigte sich die Staatssekretärin für die wertvolle pädagogische Arbeit, die von engagierten Lehrkräften hier tagtäglich geleistet wird. „Das Gymnasium Feuchtwangen bereitet seine Schülerinnen und Schüler so bestens auf ihre berufliche und private Zukunft vor. Austauschprogramme nach Frankreich und Italien schaffen in vorbildlicher Weise interkulturelle Begegnungen und bereichern das vielfältige Angebot, das persönliche Interessen und individuelle Talente fördert.“

Kultusstaatssekretärin Carolina Trautner mit Landrat Dr. Jürgen Ludwig (links) und Schulleiter Rolf Sauerhammer
Kultusstaatssekretärin Carolina Trautner mit Landrat Dr. Jürgen Ludwig (links) und Schulleiter Rolf Sauerhammer

So reiche das interessante Spektrum der Wahlkurse von „Film und Foto“ über „Robotik“ bis hin zu „Schulband“ und „Schwimmen“. Die aktuell rund 800 Schülerinnen und Schüler können zwischen einer sprachlichen und einer naturwissenschaftlich-technologischen Ausbildung wählen. Allen, die das Schulleben in Feuchtwangen so lebendig gestalten, dankte Trautner herzlich für ihr Engagement, und wünschte der gesamten Schulfamilie für die Zukunft alles Gute.

Weitere Informationen

Vorlese-Funktion