„Lange Nacht der Demokratie“ Über die Demokratie ins Gespräch kommen

Die  „Lange Nacht der Demokratie“ bietet eine Möglichkeit zum kreativen Austausch über die Regierungsform der Demokratie
Die „Lange Nacht der Demokratie“ bietet eine Möglichkeit zum kreativen Austausch über die Regierungsform der Demokratie

Gemeinsam Demokratie stärken: Am 2. Oktober findet an verschiedenen Orten in Bayern die Lange Nacht der Demokratie statt. Die Teilnehmerinnen und Teilnehmer philosophieren, diskutieren, reden oder slammen in den vielfältigsten Formen über Demokratie. Jetzt informieren und dabei sein!

Mit Klick ins Bild zur Webseite der Veranstaltung
Mit Klick ins Bild zur Webseite der Veranstaltung

In der Nacht vom 2. auf den 3. Oktober 2021 wird in über 30 bayerischen Städten und Gemeinden auf Initiative des Wertebündnisses Bayern und unter Schirmherrschaft von Landtagspräsidentin Ilse Aigner die „Lange Nacht der Demokratie“ veranstaltet. Verantwortet werden die dezentralen Veranstaltungen von lokalen Bündnissen, in welchen sowohl die Volkshochschulen als auch die Jugendringe vor Ort vertreten sind.

Es geht um Begegnung sowie den Austausch auf Augenhöhe. Jeder kann sich einbringen, jeder darf sich beteiligen, keiner ist ausgeschlossen. Demokratie in vielfältigsten Formaten und zum live Miterleben!

Die „Lange Nacht der Demokratie“ findet an folgenden Orten statt:

Schwaben:
Aichach
Augsburg
Zusmarshausen

Unterfranken:
Würzburg

Mittelfranken:
Ansbach
Erlangen
Feucht
Fürth
Nürnberg
Roth
Schwabach

Oberfranken:
Bayreuth
Hallstadt
Marktredwitz
Mödlareuth

Oberpfalz:
Amberg-Sulzbach (Landkreis)
Regensburg
Tirschenreuth (Landkreis)

Niederbayern:
Bogen

Oberbayern:
Eichenau
Eichstätt
Freising
Gröbenzell
München
Murnau am Staffelsee
Puchheim
Raubling
Rosenheim
Schrobenhausen
Traunstein
Unterhaching
Wasserburg am Inn

Weitere Informationen

Vorlese-Funktion

Diese Webseite verwendet Cookies und das Webanalyse-Tool Matomo. Wenn Sie durch unsere Seiten surfen, erklären Sie sich hiermit einverstanden.
Mehr Informationen und eine Möglichkeit zur Deaktivierung der Webanalyse finden Sie hier.