Förderung Begabte Schüler engagieren sich in Ferienseminaren

Im Team kreativ zusammenarbeiten – diese Erfahrung konnten begabte Gymnasiasten beim Ferienseminar in Passau machen. Kultusminister Bernd Sibler  (2. Reihe, 4. v. r.) und Silke Rager, Mentorin für besonders begabte Schüler am Anton-Bruckner-Gymnasium in Straubing (2. Reihe, 5. v. r.) mit den Teilnehmerinnen und Teilnehmern am Ferienseminar
Im Team kreativ zusammenarbeiten – diese Erfahrung konnten begabte Gymnasiasten beim Ferienseminar in Passau machen. Kultusminister Bernd Sibler (2. Reihe, 4. v. r.) und Silke Rager, Mentorin für besonders begabte Schüler am Anton-Bruckner-Gymnasium in Straubing (2. Reihe, 5. v. r.) mit den Teilnehmerinnen und Teilnehmern am Ferienseminar

In Landshut und Passau nahmen besonders begabte und vielseitig engagierte Schüler der Realschule und Gymnasiasten in Bayern an Ferienseminaren teil. Hier diskutierten sie unter anderem aktuelle Themen aus Politik und Bildung.

Kultusminister Bernd Sibler betonte zum Ferienprogramm der Schülerinnen und Schüler: „Mit unseren Ferienseminaren möchten wir den Schülerinnen und Schülern, die sich in diesem Schuljahr mit ihren besonderen Begabungen in das Schulleben eingebracht oder vielseitig engagiert haben, eine Anerkennung zukommen lassen. Das Ferienseminar steht für einen interessanten und kurzweiligen Ferienauftakt, bei dem die jungen Menschen neue Kontakte und Freundschaften knüpfen und sich vielfältigen Aktivitäten widmen können. Gleichzeitig stellt es einen bewährten Weg der bayerischen Begabtenförderung dar.“

Kultusminister Bernd Sibler, Alexander Putz, Oberbürgermeister der Stadt Landshut, und Bernhard Aschenbrenner, Ministerialbeauftragter für die Realschulen in Niederbayern, (von links) im Gespräch mit Schülerinnen und Schülern, die am Ferienseminar für besonders begabte und vielseitig engagierte Realschülerinnen und -schüler in Landshut teilnahmen
Kultusminister Bernd Sibler, Alexander Putz, Oberbürgermeister der Stadt Landshut, und Bernhard Aschenbrenner, Ministerialbeauftragter für die Realschulen in Niederbayern, (von links) im Gespräch mit Schülerinnen und Schülern, die am Ferienseminar für besonders begabte und vielseitig engagierte Realschülerinnen und -schüler in Landshut teilnahmen

Ferienseminar Landshut

Das Ferienseminar richtet sich an besonders begabte und vielseitig engagierte Realschülerinnen und -schüler aus allen Regierungsbezirken. Die Teilnehmerinnen und Teilnehmer, die im Jugendhaus Ottonianum untergebracht sind, erwartet eine Woche voller abwechslungsreicher Aktivitäten. Neben der Diskussionsrunde mit Minister Sibler wird auch eine historische Stadtführung, eine Turmbesteigung von St. Jodok und ein Nachmittag mit interessanten Workshops an der Hochschule für angewandte Wissenschaften Landshut angeboten. Ebenso stehen sportliche Aktivitäten wie Klettern und Fußballgolf auf dem Programm. Das Ferienseminar wird dieses Jahr organisiert vom Ministerialbeauftragten für die Realschulen in Niederbayern.

Ferienseminar Passau

Das Ferienseminar richtet sich an hochbegabte und besonders leistungsfähige Gymnasiasten. Auch im diesjährigen Ferienseminar gaben hochkarätige Experten Einblicke in ihren jeweiligen Fachbereich und deckten damit ein breites Themenspektrum ab. Das Programm wurde vom Ministerialbeauftragten für die Gymnasien in Niederbayern Anselm Räde organisiert. Neben der Gesprächsrunde mit Minister Sibler unternahmen die Schüler eine Exkursion in die Passauer Altstadt, wo sie unter anderem die Dombauhütte und das Amtsgericht besichtigen konnten. Begleitend zu den vielfältigen Programmpunkten erstellten die Teilnehmerinnen und Teilnehmer eine Zeitung, in der die gemeinsamen Erlebnisse und Ergebnisse der Workshops festgehalten wurden. „Begabtenförderung ist die Kernaufgabe jeder Schule, im Ferienseminar erfahren die Schüler Förderung bei ihrer persönlichen Profilbildung“, betonte Silke Rager, Mentorin für besonders begabte Schüler am Anton-Bruckner-Gymnasium in Straubing, die das Seminar in Passau betreute.

Video: Begabtenförderung konkret

Lade Video...

Weitere Informationen

Vorlese-Funktion