Niederbayern und Oberfranken Fußball-Lese-Projekt "Lese-Kick" erneut gestartet

In Ergolding wurde das Fußball-Lese-Projekt
In Ergolding wurde das Fußball-Lese-Projekt "Lese-Kick" gestartet. Motiviert durch das Thema Fußball sollen Kinder für das Lesen begeistert werden.

In Ergolding fiel der Startschuss für das Fußball-Lese-Projekt "Lese-Kick". Durch dieses Projekt sollen Kinder über das Thema Fußball für das Lesen begeistert werden. Die eintägigen Workshops richten sich an Schülerinnen und Schüler der 3. bis 6. Jahrgangsstufe und werden dieses Jahr in Niederbayern und Oberfranken angeboten.

Kultusminister Bernd Sibler
Kultusminister Bernd Sibler

„Der ‚Lese-Kick‘ bringt Fußball und Lesen – zwei wunderbare Beschäftigungen – in einzigartiger Weise zusammen!“, betonte Kultusminister Bernd Sibler beim Auftakt des „Lese-Kick“ in Niederbayern. Gemeinsam mit dem Vizepräsidenten des Bayerischen Fußball-Verbandes (BFV) Jürgen Pfau und der Präsidentin der Deutschen Akademie für Kinder- und Jugendliteratur Dr. Claudia Maria Pecher sowie dem Autor Knut Krüger und der Autorin Patricia Thoma stellte er am Gymnasium Ergolding die Workshop-Reihe vor. Ziel des Projekts ist es, Kinder über das Thema Fußball für das Lesen zu begeistern. Das Interesse am Lesen bei Kindern frühzeitig zu wecken und sie in jungen Jahren für das Lesen zu gewinnen, ist für Minister Sibler entscheidend: „Das kann uns dann besonders gut gelingen, wenn wir ihnen die Themen anbieten, die sie interessieren.“ Fußball stehe hier – gerade auch angesichts der bevorstehenden Fußball-WM – hoch im Kurs.

Bereits am Vormittag nahmen die Fünftklässlerinnen und -klässler der Schule an den Workshops teil und berichteten lebhaft und begeistert davon. Beim „Lese-Kick“-Auftakt lösten die Schülerinnen und Schüler zusammen mit Knut Krüger ein Fußballquiz, das sich rund um die kommende Fußball-Weltmeisterschaft drehte. In einem anderen Workshop, den Patricia Thoma leitete, beschäftigten sich die Fünftklässlerinnen und -klässler damit, wie es ist, mit einem Handicap Fußball zu spielen und bastelten ihre eigenen Leporellos. Jeder Workshop wurde ergänzt durch eine Lesung der Kinder- und Jugendbuchautorin bzw. des -autors. Der Minister freute sich: „Lesen macht wirklich großen Spaß! Die Geschichten in Büchern entführen uns in andere Welten.“ Er ergänzte: „Sie können uns faszinieren und erheitern, unseren Blick erweitern und uns die Augen öffnen. Wer lesen kann, nimmt Anteil an unserem gesellschaftlichen Leben. Deswegen ist es so wichtig, dass junge Menschen diese Schlüsselkompetenz sicher beherrschen.“

Am Nachmittag erwartete die Schülerinnen und Schüler ein Fußballtraining mit dem BFV, bei dem sie sich so manchen Profi-Trick abschauen konnten. BFV-Vizepräsident Jürgen Pfau sagte: „Der Fußball ist gesellschaftlich fest verankert und sich seiner Rolle auch abseits des Rasenrechtecks vollauf bewusst. Wenn es am Ende der Ball ist, der Kinder und Jugendliche in andere Lese-Welten entführt und sie dazu bringt, sich mit mehr als einem 1:0 auseinanderzusetzen, dann ist das genau der richtige Weg – zumal wir die phantasievolle Lese-Welt mit Fußball und Bewegung verbinden, so dass am Ende beide Seiten profitieren werden.“ Die Präsidentin der Deutschen Akademie für Kinder- und Jugendliteratur Dr. Claudia Maria Pecher ergänzte: „Die Akademie verbindet mit ihren Workshops die wichtigsten Kulturtechniken „Lesen und Schreiben“ mit dem schönsten Sport der Welt: Fußball. Dabei ist es ihr ein besonderes Anliegen sowohl Mädchen als auch Jungen in den sehr vielfältigen Workshops zu begeistern.“

Dieses Jahr finden die Workshops der Veranstaltung in Niederbayern und Oberfranken statt
Dieses Jahr finden die Workshops der Veranstaltung in Niederbayern und Oberfranken statt

Die eintägigen „Lese-Kick“-Workshops richten sich an Schülerinnen und Schüler von der 3. bis zur 6. Klasse. In diesem Jahr werden sie in Niederbayern und Oberfranken angeboten. In der Zeit vom 25. bis 29. Juni und vom 2. bis 7. Juli geben prominente Autoren und Autorinnen von Fußballbüchern spannende Einblicke in ihre Schreibwerkstatt, professionelle Trainer des BFV laden zum gemeinsamen Trainieren und Kicken ein. Das Fußball-Lese-Projekt wurde 2014 von Kultusminister Sibler – damals in seiner Funktion als Staatssekretär – ins Leben gerufen. In den vergangenen Jahren fand der „Lese-Kick“ bereits in Schwaben, Unter- und Mittelfranken statt. In diesem Jahr feiert er sein fünfjähriges Jubiläum.

Der „Lese-Kick 2018“ wird von der Deutschen Akademie für Kinder- und Jugendliteratur e. V., dem Bayerischen Fußball-Verband und den Verlagen Arena, Jacoby Stuart, Loewe, cbj und Tessloff sowie der Fachzeitschrift eselsohr unterstützt.

Weitere Informationen

Vorlese-Funktion