Ludwig-Maximilians-Universität Unitag ermöglicht begabten Schülern Einblicke in das Unileben

Wissenschaftsstaatssekretär Bernd Sibler (3.v.r.) mit Vizepräsident Prof. Dr. Dr. h.c. Martin Wirsing (LMU) und Prof. Dr. Markus Janka sowie Ltd. Ministerialrat Michael Greiner und Ltd. Ministerialrat Adolf Präbst (v.l.n.r.) und den Teilnehmerinnen und Teilnehmern des Unitags
Wissenschaftsstaatssekretär Bernd Sibler (3.v.r.) mit Vizepräsident Prof. Dr. Dr. h.c. Martin Wirsing (LMU) und Prof. Dr. Markus Janka sowie Ltd. Ministerialrat Michael Greiner und Ltd. Ministerialrat Adolf Präbst (v.l.n.r.) und den Teilnehmerinnen und Teilnehmern des Unitags

Studienorientierungsworkshops, Rechtswissenschaft, Physik und vieles mehr: 30 ausgewählte Schülerinnen und Schüler haben im Sommersemester fast jeden Freitag Uniluft geschnuppert. Nun erhielten sie für ihre Teilnahme ein Zertifikat.

Begabte Schülerinnen und Schüler schnupperten Uniluft. Zur Abschlussveranstaltung kam Staatssekretär Bernd Sibler und überreichte den Teilnehmerinnen und Teilnehmern Zertifikate für ihren regelmäßigen Besuch von Lehrveranstaltungen an der LMU. Er betonte: „Bildung ist eine Investition in die Zukunftsfähigkeit unseres Landes. Die Förderung junger Talente ist daher ein zentrales Anliegen unserer Bildungspolitik. Der ‚Unitag‘ erweitert das reiche Spektrum an Fördermaßnahmen, die von Hochbegabtenklassen über Ferienseminare bis hin zum Frühstudium reichen.“

Der Unitag fand im Sommersemester 2017 zum dreizehnten Mal statt. 30 ausgewählte Schülerinnen und Schüler der Jahrgangsstufen 10 und 11 aus Oberbayern haben im Sommersemester am „Unitag“ teilgenommen. Sie besuchten an einem Tag pro Woche speziell für sie zusammengestellte Lehrveranstaltungen aus verschiedenen Fachbereichen und wurden dazu vom Unterricht freigestellt. Ziel des Projekts ist es, hochbegabte und besonders leistungsfähige Schülerinnen und Schüler zu fördern und an die Universität heranzuführen.

Video: Begabtenförderung konkret

Lade Video...

Weitere Informationen

Vorlese-Funktion