Jubiläum am Münchner Theater für Kinder Fünf Jahrzehnte Schauspielkunst bereiten besondere Kindheitserinnerungen

"Neues vom Räuber Hotzenplotz" war eines der Highlights am Münchner Theater für Kinder

Der Gestiefelte Kater, Neues vom Räuber Hotzenplotz oder Hänsel und Gretel: Das sind einige Stücke, die im Theater für Kinder in den letzten Jahren auf die Bühne kamen. Seit nunmehr 50 Jahren verzaubert das Kindertheater in München seine kleinen Zuschauer.

Bildungsstaatssekretär Georg Eisenreich (li.) mit Heinz Redmann, Leiter des Münchner Theaters für Kinder
Bildungsstaatssekretär Georg Eisenreich (li.) mit Heinz Redmann, Leiter des Münchner Theaters für Kinder

„50 Jahre ‚Münchner Theater für Kinder‘ stehen für fünf Jahrzehnte Schauspielkunst und begeisterte Kinder“, hob Bildungsstaatssekretär Georg Eisenreich beim Festakt anlässlich des 50-jährigen Jubiläums des „Münchner Theaters für Kinder“ hervor.

„Generationen von Münchnerinnen und Münchnern verbinden mit der Dachauer Straße 46 besondere Kindheitserinnerungen. Damals wie heute nimmt das Theater sein junges Publikum ernst. Es erklärt aus Kindersicht die Welt und beflügelt die Phantasie“, fügte der Staatssekretär hinzu.

Er betonte, dass sich das Kindertheater über all die Jahre treu geblieben sei. Dies sei insbesondere das Verdienst des Gründers und heutigen Leiters Heinz Redmann.

Abwechslungsreiches Programm

Das „Münchner Theater für Kinder“ wurde 1967 gegründet. 1977 zog die Spielstätte von der Leopoldstraße in die Dachauer Straße 46 um. Dort bietet das Theater Kindern ab vier Jahren ein abwechslungsreiches Programm. Märchen und Kindergeschichten stehen ebenso wie Opernbearbeitungen und Musicals auf dem Spielplan.

Weitere Informationen

Vorlese-Funktion