SINUS-Bayerntagung 2016 Rund 300 SINUS-Grundschulen erhalten Zertifikate

Erfolgsmodell SINUS: Bildungsstaatssekretär Georg Eisenreich betonte die passgenaue Umsetzung des Lehrplan PLUS für die Grundschule und der KMK-Bildungsstandards
Erfolgsmodell SINUS: Bildungsstaatssekretär Georg Eisenreich betonte die passgenaue Umsetzung des Lehrplan PLUS für die Grundschule und der KMK-Bildungsstandards

Prävention von Lernschwierigkeiten: Ziel des Erfolgsmodells SINUS ist die Weiterentwicklung des Mathematikunterrichts an Grundschulen. Für ihre wertvolle Arbeit wurden nun 298 bayerische Grundschulen mit Zertifikaten ausgezeichnet.

Bildungsstaatssekretär Georg Eisenreich würdigte in München die Beteiligung von 298 Grundschulen am Modellprogramm SINUS. Dabei hob Staatssekretär Eisenreich die Bedeutung von SINUS hervor:

„SINUS ist ein Erfolgsmodell zur Weiterentwicklung des Mathematikunterrichts an Grundschulen. Lehrkräfte erhalten Impulse für einen kompetenzorientierten Unterricht. Damit hilft SINUS, den LehrplanPLUS für die Grundschule und die KMK-Bildungsstandards passgenau umzusetzen.“

Prävention von Lernschwierigkeiten in Mathematik

In den Schuljahren 2015/16 und 2016/17 liegt der inhaltliche Schwerpunkt des Programms in der Prävention von Lernschwierigkeiten in Mathematik. Die begleitenden Fortbildungen dienen dazu, die Unterrichtsqualität weiter zu erhöhen und den Erwerb mathematischer Kompetenzen durch die Schülerinnen und Schüler zu unterstützen.

Zentral ist dabei die Kooperation zwischen den Lehrkräften, auch über eine Schule hinaus: SINUS-Berater unterstützen die Lehrerteams bei der Unterrichtsentwicklung und organisieren regelmäßige Arbeitstreffen bzw. Fortbildungen. „Für den Erfolg von SINUS ist der Einsatz der beteiligten Lehrkräfte und deren Offenheit für neue Erkenntnisse eine wichtige Voraussetzung. Für dieses Engagement danke ich Ihnen“, so der Staatssekretär.

Konsequente Fortführung des Programms in Bayern

Bayerische Grundschulen beteiligen sich seit dem Schuljahr 2004/2005 an dem Programm SINUS. Es wurde ursprünglich als gemeinsames Bund-Länder-Programm auf den Weg gebracht, das im Juli 2013 endete. Seit August 2013 führt Bayern das Programm auf Länderebene weiter. Das Staatsinstitut für Schulqualität und Bildungsforschung begleitet das Programm fachlich.

SINUS-Schulen in Bayern

SINUS-Schulen in Bayern: Vertreter des Regierungsbezirks Mittelfranken
SINUS-Schulen in Bayern: Vertreter des Regierungsbezirks Mittelfranken
SINUS-Schulen in Bayern: Vertreter des Regierungsbezirks Unterfranken
SINUS-Schulen in Bayern: Vertreter des Regierungsbezirks Unterfranken
SINUS-Schulen in Bayern: Vertreter des Regierungsbezirks Oberfranken
SINUS-Schulen in Bayern: Vertreter des Regierungsbezirks Oberfranken
SINUS-Schulen in Bayern: Vertreter des Regierungsbezirks Niederbayern
SINUS-Schulen in Bayern: Vertreter des Regierungsbezirks Niederbayern
SINUS-Schulen in Bayern: Vertreter des Regierungsbezirks Oberbayern
SINUS-Schulen in Bayern: Vertreter des Regierungsbezirks Oberbayern
SINUS-Schulen in Bayern: Vertreter des Regierungsbezirks Oberpfalz
SINUS-Schulen in Bayern: Vertreter des Regierungsbezirks Oberpfalz
SINUS-Schulen in Bayern: Vertreter des Regierungsbezirks Schwaben
SINUS-Schulen in Bayern: Vertreter des Regierungsbezirks Schwaben

Weitere Informationen

LehrplanPLUS Grundschule

Zum Lesen einfach auf das Titelblatt klicken. Hier können Sie die Broschüre auch individuell anpassen und als barrierefreies PDF-Dokument herunterladen
Zum Lesen einfach auf das Titelblatt klicken. Hier können Sie die Broschüre auch individuell anpassen und als barrierefreies PDF-Dokument herunterladen

Mit dem LehrplanPLUS Grundschule tritt ein Lehrplan in Kraft, der kompetenzorientiert, anschlussfähig und servicebewusst gestaltet ist. Die konsequente Ausrichtung des LehrplanPLUS Grundschule an den länderübergreifend gültigen Bildungsstandards bietet die Basis für einen Unterricht, in dem Wissen, Verstehen, Können, Erfahrung und Motivation eine Einheit bilden. Der kompetenzorientierte Unterricht stellt anwendungsbezogenes Wissen und Können in den Mittelpunkt und sichert dies in lebensnahen, motivierenden und bedeutungsvollen Lernsituationen.

Vorlese-Funktion