Aktion „Ich schenk dir eine Geschichte“ Abenteuergeschichte begeistert Kinder für das Lesen

Kultusminister Prof. Michael Piazolo, die Klassensprecher der 5. Klassen der Mittelschule Walliser Straße, Dr. Klaus Beckschulte (Geschäftsführer des Börsenvereins des Dt. Buchhandels), Susanne Krebs (Verlegerin cbj) sowie Ebba von Oertzen (Inhaberin der Buchhandlung; v. re. n. li.) präsentieren das Welttagesbuch
Kultusminister Prof. Michael Piazolo, die Klassensprecher der 5. Klassen der Mittelschule Walliser Straße, Dr. Klaus Beckschulte (Geschäftsführer des Börsenvereins des Dt. Buchhandels), Susanne Krebs (Verlegerin cbj) sowie Ebba von Oertzen (Inhaberin der Buchhandlung; v. re. n. li.) präsentieren das Welttagesbuch

Lesen öffnet Türen in andere Welten: Zum Welttag des Buches 2020 bekamen bayerische Schülerinnen und Schüler wieder ein Buch geschenkt. Kultusminister Piazolo löste dafür nun für eine 5. Klasse einer Münchner Mittelschule Buchgutscheine ein.

Kultusminister Prof. Dr. Michael Piazolo
Kultusminister Prof. Dr. Michael Piazolo

„Es ist sehr wichtig, unsere jungen Menschen zum Lesen zu motivieren – sei es mit Leseabenden an Schulen oder Aktionen wie dem ‚Welttag des Buches‘. Lesen eröffnet uns den Zugang zu einer Fülle von Informationen und Wissen. Lesen ist der Schlüssel für ein selbstbestimmtes Leben, gerade in der modernen, digitalen und vernetzten Studien- und Berufswelt“, betonte Kultusminister Prof. Dr. Michael Piazolo in München.

Im Rahmen des „Welttags des Buches“ und der Aktion „Ich schenk dir eine Geschichte“ löste der Minister in der Buchhandlung „Ebba von Oertzen“ für die Schülerinnen und Schüler der 5. Klasse der Mittelschule Walliser Straße Buchgutscheine für das Welttagsbuch „Abenteuer in der Megaworld“ ein. Ziel der Aktion ist es, Kindern, die noch nicht gut Deutsch sprechen, sprachliche Probleme haben oder nicht gerne lesen, Lesespaß zu vermitteln und den Zugang zum Lesen zu öffnen. Der Romantext wurde zu diesem Zweck um einen 32-seitigen Comic des Illustrators Timo Grubing erweitert, der sich auch gut für den inklusiven Unterricht und den Einsatz in Integrations-, Förder- und Willkommensklassen eignet.

Der Leseförderung kommt an Bayerns Schulen eine wichtige Rolle zu. Kultusminister Piazolo bedankte sich bei allen Lehrerinnen und Lehrern, die durch ihr nachhaltiges Engagement in der Leseförderung den Kindern und Jugendlichen in Zusammenarbeit mit den Familien zuhause sowie den Buchhandlungen vor Ort Lust am Lesen vermitteln. Dr. Klaus Beckschulte, Geschäftsführer des Börsenvereins des Deutschen Buchhandels – Landesverband Bayern e.V., ergänzte: „Die Aktion ‚Ich schenk dir eine Geschichte‘ ist nur durch den unermüdlichen Einsatz der vielen Buchhändlerinnen und Buchhändler möglich. Sie schenken alleine in Bayern rund 190.000 Kindern der 4. und 5. Klasse das Welttagsbuch und geben ihre Begeisterung für Geschichten und das Lesen weiter. Aber nicht allein bei dieser Aktion, sondern das ganze Jahr über leisten Buchhandlungen sowie Verlage einen bewundernswerten Beitrag für die Leseförderung. In diesem Zusammenhang gilt der Verlagsgruppe Random House für ihre Initiative und zentrale Rolle bei der Realisierung der Aktion ‚Ich schenk dir eine Geschichte‘ ein besonderer Dank.“

Über den „Welttag des Buches“ und die Aktion „Ich schenk dir eine Geschichte“

Anlass der Aktion, zu der das Bayerische Staatsministerium für Unterricht und Kultus gemeinsam mit dem Börsenverein des Deutschen Buchhandels – Landesverband Bayern einlädt, ist der „Welttag des Buches“ und die Aktion „Ich schenk dir eine Geschichte“. Die Schülerinnen und Schüler der 5. Klasse bekommen im Rahmen dieser Aktion das eigens im cbj Verlag für den Welttag entstandene Buch „Abenteuer in der Megaworld“ von Sven Gerhardt geschenkt. Der „UNESCO-Welttag des Buches“ findet jährlich am 23. April statt. Buchhandlungen, Verlage, Bibliotheken, Schulen und Lesebegeisterte in ganz Deutschland bieten zu diesem Anlass vielfältige Aktionen, um vor allem Kinder und Jugendliche für das Lesen zu gewinnen. Die Aktion „Ich schenk dir eine Geschichte“ wurde dieses Jahr aufgrund der Corona-Pandemie auf das zeitliche Umfeld rund um den 20. September und damit in die Nähe des „Welttags der Kinder“ verschoben.

An der Aktion „Ich schenk dir eine Geschichte“ zum „Welttag des Buches“ beteiligen sich rund 1.000.000 Viert- und Fünftklässler in ganz Deutschland, darunter über 195.000 in Bayern. Im Jahr 2019 haben 7.300 Klassen in ganz Bayern mitgemacht. Gegen einen Gutschein können die Kinder das Taschenbuch „Abenteuer in der Megaworld“ bei den teilnehmenden Buchhandlungen kostenlos abholen. An der Veranstaltung nahmen neben Kultusminister Michael Piazolo unter anderem auch die Verlegerin des cbj Verlags Susanne Krebs und Dr. Klaus Beckschulte, Geschäftsführer des Börsenvereins des Deutschen Buchhandels – Landesverband Bayern e.V., teil.

Die Aktion „Ich schenk Dir eine Geschichte“ wird durchgeführt vom Bundesverband und den Landesverbänden des Börsenvereins des Deutschen Buchhandels gemeinsam mit der Stiftung Lesen und dem cbj Verlag und bundesweit unterstützt von den Buchhändlern vor Ort, der Deutschen Post AG, dem ZDF und den Kultusministerien der Länder.

Weitere Informationen

Vorlese-Funktion