Spaß am Schreiben Treffen junger Autor*innen lädt nach Berlin ein

Die eigenen Texte einem großen Publikum vorstellen: Beim Treffen junger Autoren wird das möglich
Die eigenen Texte einem großen Publikum vorstellen: Beim Treffen junger Autoren wird das möglich

Prosa trifft auf Lyrik trifft auf Drama: Beim Treffen junger Autor*innen stellen die Teilnehmer dem Publikum ihre Texte vor - bei einer großen gemeinsamen Lesung in Berlin. Eine Begegnung für die nächste Schriftsteller-Generation!

Das 34. „Treffen junger Autor*innen“ findet vom 14. bis 18. November 2019 in Berlin statt und bietet den Teilnehmern ein reizvolles Programm aus Workshops, Gesprächen und Lesungen. Den jungen Schriftstellern wird ein Lektoratsgespräch zu den eingereichten Texten angeboten. Gespräche untereinander bieten Möglichkeiten zum Kennenlernen und zum Austausch über die Vielfalt literarischer Ausdrucksmöglichkeiten.

Junge Autorinnen und Autoren im Alter zwischen 11 und 21 Jahren sind aufgerufen, am bundesweit ausgeschriebenen Wettbewerb zum „Treffen junger Autor*innen“ teilzunehmen. Thematische Vorgaben zu den Texten, die eingereicht werden, gibt es nicht. Möglich sind alle Stile: Prosa, Lyrik, Drama, Essays, Collagen, Miniaturen, Reportagen, Märchen... Auf der Sitzung der Jury im September werden die Preisträger ermittelt, die im November zum „Treffen junger Autor*innen“ nach Berlin reisen. Die ausgezeichneten Texte erscheinen in einer Anthologie.

Die Teilnahme erfolgt durch einen Bewerbungsbogen, dem die Text-Manuskripte beigefügt werden.

Einsendeschluss ist der 15. Juli 2019.

Die Registrierung und Bewerbung ist hier möglich. Der Wettbewerb wird im Auftrag des Bundesministeriums für Bildung und Forschung von den Berliner Festspielen veranstaltet.

Kontakt:
Berliner Festspiele
Treffen junger Autor*innen
Schaperstraße 24
10719 Berlin
030 - 254 89 151
bundeswettbewerbe@berlinerfestspiele.de

Weitere Informationen

Vorlese-Funktion