Ausgezeichnet: Universität Regensburg gewinnt Bayerischen Pädagogikpreis

Wissenschaftsstaatssekretär Bernd Sibler (r.) und BLLV-Präsident Klaus Wenzel überreichen Frau Prof. Dr. Anja Göhring (stellvertretend für ihr Team) den Bayerischen Pädagogikpreis des Bayerischen Lehrerinnen- und Lehrerverbandes.
Wissenschaftsstaatssekretär Bernd Sibler (r.) und BLLV-Präsident Klaus Wenzel überreichen Frau Prof. Dr. Anja Göhring (stellvertretend für ihr Team) den Bayerischen Pädagogikpreis des Bayerischen Lehrerinnen- und Lehrerverbandes.

Neue Ansätze für kompetenzorientiertes Lernen bringen die Lehrerbildung und die Schulen in Bayern voran. Erstmals werden innovative Lehr- und Lernmethoden mit dem Bayerischen Pädagogikpreis ausgezeichnet. Der "Modellversuch Naturwissenschaft Technik" der Universität Regensburg zeigt, wie moderne, berufsfeldorientierte Lehrerbildung heute aussehen kann.

Mit dem Bayerischen Pädagogikpreis verfolgt der BLLV das Ziel, die studentische und wissenschaftliche Öffentlichkeit auf besondere Leistungen in der Lehrerbildung aufmerksam zu machen. Die Universitäten sollen dadurch angeregt werden, verstärkt auf innovative Lehr- und Lernmethoden zu setzen. Im Mittelpunkt des Bayerischen Pädagogikpreises, der zum ersten mal verliehen wird, steht das Handlungs- und kompetenzorientierte Lernen und die Stärkung der Berufsfeldorientierung. 

Wissenschaftsstaatssekretär Bernd Sibler verdeutlichte bei der Preisverleihung: "Eine gute und anspruchsvolle Lehrerbildung ist das Fundament unserer Hochschullandschaft: Nur so gibt es guten Unterricht an den Schulen und nur so werden geeignete junge Menschen an akademische Laufbahnen herangeführt."

Exzellente Lehrerbildung notwendig

Eine qualitativ hochwertige Ausbildung angehender Lehrkräfte ist eng mit dem Lernerfolg der Schülerinnen und Schüler verknüpft. Die Anforderungen an Schule und Schüler machten eine exzellente Lehrerbildung notwendig.

Der Präsident des Bayerischen Lehrerinnen- und Lehrerverbandes, Klaus Wenzel, verdeutlicht: „Ziel innovativer Lehrerbildung muss es sein, Veränderungen und Verbesserungen beim schulischen Lernen herbeizuführen.“

Ausgezeichneter Modellversuch der Universität Regensburg

Überzeugten die Jury mit ihrem ausgezeichneten Modellversuch: Die Studierenden der Universität Regensburg
Überzeugten die Jury mit ihrem ausgezeichneten Modellversuch: Die Studierenden der Universität Regensburg

Am meisten überzeugt hat schließlich das Projekt der Regensburger Universität mit dem Titel: Modellversuch Naturwissenschaft und Technik (NWT). Ziel des Modellversuchs ist es, Grund- und Mittelschullehrkräfte naturwissenschaftlich integriert auszubilden, um sie bereits in der ersten Phase ihrer Ausbildung optimal auf das spätere Berufsfeld vorzubereiten.

Um Erfahrungen beim Experimentieren mit Schülern sammeln, förderdiagnostische Kompetenzen aufbauen und Lernschwierigkeiten angemessen begegnen zu können, arbeiteten die Studierenden verpflichtend mit Schulklassen im eigens dafür eingerichteten NWT-Labor.

Fundament der Gesellschaft

Wissenschaftsstaatssekretär Bernd Sibler erweitert die vertiefte Auseinandersetzung mit dem späteren Berufsfeld: "Qualitätvolle Lehrerbildung ist auch das Fundament unserer gesamten Gesellschaft. Wir brauchen gut ausgebildete Lehrkräfte, um die individuellen Talente unserer Kinder zu entwicken und ihre Fähigkeiten angemessen zu fördern.

Eine gelingende Lehrerbildung ist daher immer auch ein wertvoller Impuls für die Zukunft unserer Gesellschaft! Zum Bayerischen Pädagogikpreis 2014 gratuliere ich der Universität Regensburg ganz herzlich! Ich danke außerdem allen, die sich an diesem Wettbewerb beteiligt haben, und ermutige sie, weiter zu forschen."
 

Weitere Informationen

Vorlese-Funktion

Das bayerische Staatsministerium für Unterricht und Kultus stellt auf seiner freizugänglichen Website eine Vorlesefunktion zur Verfügung. Beim Aktivieren dieser Funktion werden Inhalte und technische Cookies von dem Dienstanbieter Readspeaker geladen und dadurch Ihre IP-Adresse an den Dienstanbieter übertragen.

Wenn Sie die Vorlesefunktion jetzt aktivieren möchten, klicken Sie auf „Vorlesefunktion aktivieren“.

Ihre Zustimmung zur Datenübertragung können Sie jederzeit während Ihrer Browser-Session widerrufen. Mehr Informationen und eine Möglichkeit zum Widerruf Ihrer Zustimmung zur Datenübertragung finden Sie in unserer Datenschutzerklärung im Abschnitt „Vorlesefunktion“.

Sofern Sie uns Ihre Einwilligung erteilen, verwenden wir Cookies zur Nutzung unseres Webanalyse-Tools Matomo Analytics. Durch einen Klick auf den Button „Zustimmen“ erteilen Sie uns Ihre Einwilligung dahingehend, dass wir zu Analysezwecken Cookies (kleine Textdateien mit einer Gültigkeitsdauer von maximal zwei Jahren) setzen und die sich ergebenden Daten verarbeiten dürfen. Sie können Ihre Einwilligung jederzeit mit Wirkung für die Zukunft in unserer Datenschutzerklärung widerrufen. Dort finden Sie auch weitere Informationen.