64. Europäischer Wettbewerb Schüler gehen auf kreative Spurensuche zu Europas Kultur

Tradition und Moderne: Beim Wettbewerb stehen historisch gewachsene Traditionen ebenso im Fokus wie moderne Einflüsse wie Halloween oder der Eurovision Song Contest
Tradition und Moderne: Beim Wettbewerb stehen historisch gewachsene Traditionen ebenso im Fokus wie moderne Einflüsse wie Halloween oder der Eurovision Song Contest

„Europa zwischen Tradition und Moderne“ – Das diesjährige Motto des Europäischen Wettbewerbs rückt den Reichtum der europäischen Kultur in den Mittelpunkt. Altersgerechte Aufgabenstellungen motivieren Schülerinnen und Schüler aller Schularten zur sprachlichen oder künstlerischen Bearbeitung. Jetzt Europa ins Klassenzimmer bringen!

Unter der Schirmherrschaft des Bundespräsidenten richtet sich der Europäische Wettbewerb an Schülerinnen und Schüler aller Schularten und in verschiedenen Altersgruppen. Sie wählen eine Aufgabenstellung innerhalb ihrer Alterskategorie aus einem vielfältigen Angebot an kreativen Bearbeitungsmöglichkeiten aus.

In jeder der Kategorien stehen für die Teilnehmer verschiedene Aufgabenstellungen im schriftlichen, bildnerischen, medialen oder musikalischen Bereich zur Auswahl. Alle Aufgaben haben einen Zusammenhang mit dem übergeordneten Rahmenthema, das Schülerinnen und Schüler aller Jahrgangsstufen und Schularten für europäische Bräuche, Feste und Traditionen und das kulturelle Erbe sensibilisiert: Historisch gewachsene Traditionen stehen dabei ebenso im Fokus wie moderne Einflüsse wie Halloween oder der Eurovision Song Contest.

Sowohl Einzel- als auch Gruppenarbeiten (max. 4 Mitglieder) sind möglich. Über die Aufgabenauswahl in den vier Altersmodulen hinaus wird 2016/17 eine Sonderaufgabe angeboten, die dazu auffordert, Europa aus der Perspektive neu zugewanderter Mitschüler zu betrachten.

Die Einreichungen werden zunächst durch die Lehrkräfte an den Schulen geprüft und dann bei der Landesjury eingereicht. Diese wählt anschließend die Beiträge aus, die aus Bayern zur Bundesjury weitergereicht werden.

Einsendeschluss für die Arbeiten aus Bayern ist der 16. Februar 2017.
Einsendungen erfolgen an:
Europäischer Wettbewerb
c/o Evangelisches Bildungszentrum Hesselberg
Hesselbergstr. 26
91726 Gerolfingen

Weitere Hinweise zum Ablauf, zu organisatorischen Fragen, zu Teilnahmebedingungen und zu den einzelnen Themenangeboten sowie Arbeitshilfen gibt es auf der Homepage des Europäischen Wettbewerbs.

Weitere Informationen

Vorlese-Funktion