50 Jahre Studienkolleg Coburg: Junge Menschen aus aller Welt lernen in Bayern

Staatssekretär Bernd Sibler und Katja Wagner, Leiterin des Studienkollegs, waren begeistert von der kolumbianischen Tanzgruppe
Staatssekretär Bernd Sibler und Katja Wagner, Leiterin des Studienkollegs, waren begeistert von der kolumbianischen Tanzgruppe

Das Studienkolleg Coburg ist ein echter Exot in Bayern: Es ist die einzige Schule im Freistaat, an der junge Studienbewerberinnen und -bewerber aus aller Welt die Zugangsberechtigung zu einer Hochschule für angewandte Wissenschaften erwerben können, wenn sie keinen direkten Hochschulzugang besitzen. Seit nunmehr 50 Jahren bereiten sich internationale Studierende aus über 50 Ländern am Studienkolleg Coburg auf ihr Studium in Deutschland vor. Dabei bauen sie insbesondere auch ihre Kompetenzen in der deutschen Sprache aus.

Der Jubiläumschor in Aktion
Der Jubiläumschor in Aktion

Kultusstaatssekretär Bernd Sibler betonte in seiner Festrede: „Die Studierenden aus über 50 Ländern weltweit haben unterschiedlichste kulturelle, religiöse und soziale Hintergründe. Was sie eint, ist ihre Aufgeschlossenheit für interkulturelles Lernen und ihr Ziel, sich in Deutschland, insbesondere im bayerischen Hochschulleben zu integrieren. Die Kenntnis der deutschen Sprache, die sie insbesondere auch am Studienkolleg erwerben, ist dabei der Schlüssel zu ihrem persönlichen Erfolg.“

Hochschulpräsident Prof. Michael Pötzl, Staatssekretär Bernd Sibler, Katja Wagner (Leiterin des Studienkollegs) und Dr. Edmund Neubauer (MB für Gymnasien in Oberfranken) stoßen auf das Jubiläum an
Hochschulpräsident Prof. Michael Pötzl, Staatssekretär Bernd Sibler, Katja Wagner (Leiterin des Studienkollegs) und Dr. Edmund Neubauer (MB für Gymnasien in Oberfranken) stoßen auf das Jubiläum an

Die jungen Menschen werden bei ihrer Studienvorbereitung mit Rat und Tat, großem persönlichem Engagement und viel Herzblut betreut. Die enge Zusammenarbeit zwischen Studienkolleg und Hochschule Coburg garantiert eine wirksame und passgenaue Vorbereitung der jungen Menschen auf ihr anschließendes Studium in Bayern. „Das Studienkolleg Coburg steht für gelebte Integration durch Bildung. Und es leistet dabei auch noch einen wertvollen Beitrag zur Internationalisierung der bayerischen Hochschulen. Damit ist es ein unverzichtbarer Teil der bayerischen Bildungslandschaft“, so Kultusstaatssekretär Sibler abschließend.

Weitere Informationen

Vorlese-Funktion