Software Challenge Spiele programmieren, lernen und gewinnen

Jetzt am Software-Challenge Germany-Wettbewerb teilnehmen

Mit Spaß und Spannung in die Welt der Informatik eintauchen: Der bundesweite Wettbewerb Software Challenge der Universität Kiel bietet Schülerinnen und Schülern dazu die Gelegenheit – und sie können dazu sogar noch attraktive Preise gewinnen. Jetzt informieren und anmelden.

Die Software-Challenge wird vom Institut für Informatik der Christian-Albrechts-Universität Kiel in ganz Deutschland angeboten, um die Schülerinnen und Schüler der Gymnasien für die Welt der Informatik zu begeistern. Sie basiert jedes Jahr auf einem Brettspiel, das entweder in ähnlicher Form bereits existiert oder von Mitarbeitern des Instituts extra für die Software-Challenge entwickelt wird.

Aufgabe der Schülerinnen und Schüler ist es, in Teams (Kurs oder AG) für dieses Spiel einen Computerspieler zu entwickeln, also eine Strategie zu entwerfen und ein Programm zu erstellen, das in Abhängigkeit von der jeweiligen Spielsituation möglichst gute Züge macht.

Am Ende des Schuljahres schickt jeder Kurs einen selbst programmierten Computerspieler für das ausgewählte Brettspiel (2007 "Packeis am Pol", 2008 "Einfach Genial", 2009 "High Voltage", 2010 "Hase und Igel", 2011 "Schäfchen im Trockenen", 2012 "Manhattan", 2013 "Cartagena", 2014 "Six Pack", 2015 "Hey, danke für den Fisch!", 2016 "Twist" und 2017 "Mississippi Queen" sowie 2018 "Hase und Igel") in den Wettkampf. Dieser Wettkampf besteht zunächst aus einer kompletten Meisterschaft (jeder gegen jeden) und dann aus einem Finale der besten acht Teams.

Wer kann an der Software-Challenge Germany teilnehmen?

Teams (Kurs oder AG) aus Schülerinnen und Schüler an Schulen, die zur allgemeinen Hochschulreife führen.

Preise: 

Stipendien in einer Höhe von bis zu 3.600 Euro und zahlreiche Sachpreise

Anmeldeschluss ist der 1. Dezember 2017.

Weitere Informationen und Anmeldung:

Vorlese-Funktion