Rechenschwierigkeiten

Ein Klick in das Bild führt zum interaktiven E-Paper
Ein Klick in das Bild führt zum interaktiven E-Paper "Kinder mit besonderen Schwierigkeiten beim Rechnenlernen – So unterstützen Lehrkräfte in der Grundschule"

In der Grundschule werden erste Erfahrungen mit der Mathematik aus dem Elementarbereich aufgegriffen und erweitert, mathematische Inhalte werden lebensnah dargeboten und grundlegende mathematische Fertigkeiten und Kompetenzen vermittelt.

Dazu wird es den Schülerinnen und Schülern schon durch den Anfangsunterricht ermöglicht, in Mathematik durch eine umfangreiche alters- und fachgerechte Methodik mathematische Kompetenzen zu entwickeln.

Allerdings zeigen manche Kinder besondere Schwierigkeiten beim Rechnenlernen. Es fällt ihnen zum Beispiel nicht leicht, mathematische Strukturen und Prinzipien zu erkennen sowie ein Verständnis für Zahlen, Rechenoperationen und -strategien aufzubauen.

Hier kommt dann den Grundschullehrkräften die wichtige Aufgabe zu, bereits erste Schwierigkeiten im Lernprozess wahrzunehmen, aufzugreifen und ihnen frühzeitig entgegenzuwirken.

Hierzu hat das Staatsinstitut für Schulqualität und Bildungsforschung im Auftrag des Bayerischen Staatsministeriums für Bildung und Kultus, Wissenschaft und Kunst eine Handreichung „Kinder mit besonderen Schwierigkeiten beim Rechnenlernen – So unterstützen Lehrkräfte in der Grundschule“ erstellt.

Die Handreichung gibt konkrete Anregungen zur genauen Beobachtung und schrittweisen Begleitung des mathematischen Lernprozesses. Aktuelles Hintergrundwissen und Beispiele für passgenaue Lernangebote liefern wertvolle Hinweise für die Unterrichtspraxis.

Ansprechpartner bei besonderen Schwierigkeiten beim Rechnenlernen sind neben den Grundschullehrkräften der Klasse die Schulpsychologen, in besonderen Fällen die staatlichen Schulberatungsstellen.

Weitere Informationen

Vorlese-Funktion