Pressemitteilung Nr. 041 vom 22.02.2016 Besonderes Gemeinschaftserlebnis als Wertschätzung: Kultusministerium fördert vielseitig interessierte und begabte Mittelschülerinnen und -schüler mit Ferienseminar

MÜNCHEN. Das bayerische Kultusministerium lädt 25 Schülerinnen und Schüler der Jahrgangsstufe 8 der Mittelschulen vom 3. bis 9. September 2016 zum 28. Ferienseminar ein. Es bietet vielseitig interessierten und begabten Schülerinnen und Schülern ein buntes Programm, das ihnen interessante Einblicke in verschiedene Themenfelder eröffnet und besondere Gemeinschaftserlebnisse ermöglicht. Die Schulen schlagen den staatlichen Schulämtern Schülerinnen und Schüler vor, die diese Eigenschaften auszeichnen. Die endgültige Auswahl trifft das Kultusministerium.
„Das Ferienseminar soll eine Anerkennung für die vielseitige Einsatzbereitschaft der Schülerinnen und Schüler sein. Hier können sie wertvolle Eindrücke gewinnen“, sagte Bildungsminister Dr. Ludwig Spaenle. „Die Teilnehmenden stehen für Schülerinnen und Schüler an Mittelschulen in Bayern, die über besonderes Potenzial verfügen, das in entsprechender Weise gefördert wird.“

Geplant sind beispielsweise Begegnungen mit Natur, Technik und Kunst in Unterfranken, die Besichtigung von Sehenswürdigkeiten, Besuche von Betrieben und Institutionen und Gespräche mit Persönlichkeiten des öffentlichen Lebens.

An dem Seminar nehmen Schülerinnen und Schüler aller Regierungsbezirke teil.
Im Jahr 2016 organisiert die Regierung von Unterfranken das Seminar. Es findet in Würzburg statt. Betreut werden die Jugendlichen von einem Lehrerteam.

Julia Graf, 089 2186-2621

Vorlese-Funktion