Pressemitteilung Nr. 036 vom 19.02.2016 Bildungsminister Spaenle gratuliert dem Schiller-Gymnasium in Hof zum Deutschen eTwinning-Preis 2015

Auszeichnung für herausragende Zusammenarbeit mit europäischen Partnerschulen mithilfe von Internet und digitalen Medien

KÖLN/MÜNCHEN. Das Schiller-Gymnasium in Hof kann sich über eine besondere Auszeichnung für seine Zusammenarbeit mit einer europäischen Partnerschule freuen: Im Rahmen der Bildungsmesse DIDACTA erhielt die Schule heute in Köln den eTwinning-Preis 2015.
Bildungsminister Dr. Ludwig Spaenle gratuliert der Schulfamilie zu ihrem Erfolg: „Das Schiller-Gymnasium in Hof lebt den europäischen Gedanken. Mit dem Projekt ‚Due libri nel tandem‘ hat die Schule gezeigt, wie die Zusammenarbeit zwischen Partnerschulen in Europa mithilfe von Internet und digitalen Medien kreativ und nachhaltig gestaltet werden kann. Die Schulfamilie leistet einen wertvollen Beitrag zur interkulturellen Verständigung und überzeugt gleichzeitig mit pädagogischer Innovation.“
Das Projekt des Schiller-Gymnasiums erhielt bereits das nationale und das europäische eTwinning-Qualitätssiegel und wurde nun auch mit dem dritten Preis in der Altersklasse 16-21 Jahre ausgezeichnet. Gemeinsam mit einem Kurs der italienischen Partnerschule Liceo Statale „San Benedetto“ in Conversano/Apulien hatten sich die Schülerinnen und Schüler mit einem deutschen und einem italienischen literarischen Werk befasst und ihre Ergebnisse auch kreativ umgesetzt. Die Zusammenarbeit fand ausschließlich digital zum Beispiel über Videochats und ein virtuelles Klassenzimmer statt.  

Der Deutsche eTwinning-Preis wird jährlich durch den Pädagogischen Austauschdienst (PAD) des Sekretariats der Kultusministerkonferenz vergeben. Er wird an Schulen verliehen, die die Zusammenarbeit mit europäischen Partnereinrichtungen auf der Basis von Internet und digitalen Medien besonders gelungen gestaltet haben. In diesem Jahr erhielten zehn Schulen aus sechs Bundesländern diesen Preis.


Ein Foto von der Verleihung steht am Freitag, 19. Februar 2016, ab ca. 17.15 Uhr unter www.km.bayern.de/pressematerial zum Download zur Verfügung.


Kathrin Gallitz, Stellv. Pressesprecherin, 089 2186 2108

Vorlese-Funktion