Pressemitteilung Nr. 176 vom 01.07.2013 Bayerns Kultusministerium zur Situation an der Privaten Fachoberschule in Schweinfurt – Abgeordneter Felbinger verwechselt Schulen

Schüler der privaten Fachoberschule können zu staatlicher Schule wechseln

MÜNCHEN/SCHWEINFURT. Das Bayerische Kultusministerium nimmt ergänzend im Zusammenanhang mit den schriftlichen Prüfungen der Schülerinnen und Schüler der Privaten Fachoberschule in Schweinfurt zum Erwerb der Fachhochschulreife Stellung:

1. Das Bayerische Kultusministerium unterstützt die Schülerinnen und Schüler der staatlich genehmigten Privaten Fachoberschule in Schweinfurt. Die Schüler der privaten Fachoberschule können grundsätzlich im Rahmen der Schulordnung auf eine Staatliche Fachoberschule in der Region wechseln und hier ihren schulischen Weg fortsetzen.
2. Das Kultusministerium steht den Schülern und ihren Eltern als Ansprechpartner zur Verfügung.
3. Der Ministerialbeauftragte für die Fachober- und Berufsoberschulen in Nordbayern prüft die Situation an dieser Schule schulaufsichtlich.
4. Die Schulaufsicht hat Schulleitung und Fachlehrkräfte seit deren Gründung 2011 begleitet und ihnen auch für das laufende Schuljahr mehrfach entsprechende Beratung und Unterstützung für den Unterricht und die Abschlussprüfungen angeboten.
5. Der Abgeordnete Günther Felbinger hat in seiner Pressemitteilung von heute Fakten verwechselt. Er hatte im Landtag eine Anfrage zur staatlich anerkannten privaten Wirtschaftsschule in Schweinfurt gestellt und diese heute fälschlicherweise mit der privaten Fachoberschule dort verbunden. Die Regierung von Unterfranken hatte im Antwortschreiben vom 24. Januar 2013 festgestellt, dass es an dieser privaten Wirtschaftsschule keine Auffälligkeiten bei der Vermittlung der im Lehrplan vorgesehenen Inhalte gibt.

Es ist bedauerlich, dass Herr Felbinger als bildungspolitischer Sprecher einer Fraktion die beiden Schularten nicht auseinanderhält und zusätzlich die Fakten im Nachhinein falsch darstellt.


Dr. Ludwig Unger, Tel. 089-21862105

Vorlese-Funktion