Pressemitteilung Nr. 121 vom 10.05.2013 Sportminister Spaenle: Kandidatur von Thomas Bach als IOC-Präsident beschert Münchens Bewerbung um Olympia 2022 Rückenwind - Bürger frühzeitig einbeziehen

MÜNCHEN. Bayerns Sportminister Dr. Ludwig Spaenle verspricht sich von der Kandidatur des IOC-Vizepräsidenten Thomas Bach Rückenwind für die Bewerbung Münchens um die Austragung der Olympischen Winterspiele 2022. Um diese Bewerbung zum Erfolg zu führen, sei eine möglichst frühzeitige und umfassende Einbindung der Bürgerinnen und Bürger Münchens und der Region Voraussetzung. „Ich hätte mir eine frühere bürgerschaftliche Einbindung gewünscht“, so der Minister.
Für ihn steht fest: München, Bayern und Deutschland haben beste Voraussetzungen, Olympia auszurichten. Die Absage an die Bewerbung um die Winterspiele 2018 sei keine Absage für alle Ewigkeit.

50 Jahre nach den Sommerspielen 1972 bietet sich für Minister Spaenle eine neue Gelegenheit, gleichsam eine historische Chance, Gastgeber für das weltweite sportliche Großereignis zu werden. Die Zeit bis zum Bewerbungsschluss Ende 2013 dürfe man nicht verstreichen lassen. München wäre damit der einzige Standort, an dem Sommer- und Winterspiele ausgetragen worden wären.


Dr. Ludwig Unger                 Kathrin Gallitz
089 2186-2105                     089 2186-2108
 

Vorlese-Funktion

Das bayerische Staatsministerium für Unterricht und Kultus stellt auf seiner freizugänglichen Website eine Vorlesefunktion zur Verfügung. Beim Aktivieren dieser Funktion werden Inhalte und technische Cookies von dem Dienstanbieter Readspeaker geladen und dadurch Ihre IP-Adresse an den Dienstanbieter übertragen.

Wenn Sie die Vorlesefunktion jetzt aktivieren möchten, klicken Sie auf „Vorlesefunktion aktivieren“.

Ihre Zustimmung zur Datenübertragung können Sie jederzeit während Ihrer Browser-Session widerrufen. Mehr Informationen und eine Möglichkeit zum Widerruf Ihrer Zustimmung zur Datenübertragung finden Sie in unserer Datenschutzerklärung im Abschnitt „Vorlesefunktion“.

Sofern Sie uns Ihre Einwilligung erteilen, verwenden wir Cookies zur Nutzung unseres Webanalyse-Tools Matomo Analytics. Durch einen Klick auf den Button „Zustimmen“ erteilen Sie uns Ihre Einwilligung dahingehend, dass wir zu Analysezwecken Cookies (kleine Textdateien mit einer Gültigkeitsdauer von maximal zwei Jahren) setzen und die sich ergebenden Daten verarbeiten dürfen. Sie können Ihre Einwilligung jederzeit mit Wirkung für die Zukunft in unserer Datenschutzerklärung widerrufen. Dort finden Sie auch weitere Informationen.