Pressemitteilung Nr. 163 vom 14.11.2022 Landesschulbeirat tagte zum 100. Mal - Staatsminister Michael Piazolo bei Jubiläumsveranstaltung in engem Austausch mit Beratungsgremium des Bayerischen Kultusministeriums

MÜNCHEN. Der Landesschulbeirat bringt Vorschläge im Bereich Bildung und Erziehung ein und spricht entsprechende Empfehlungen aus. Bereits seit 1955 ist dieses wichtige Gremium in Bayern etabliert und beschäftigt sich mit grundsätzlichen Maßnahmen im Bereich von Lehrplänen, Stundentafeln sowie Richtlinien und Rechtsverordnungen ebenso wie mit wichtigen Schulversuchen und deren Ergebnissen.

Unter der Leitung von Ministerialdirektor Stefan Graf, Amtschef des Bayerischen Kultusministeriums, tagte der Landesschulbeirat am Montag nun zum 100. Mal. Kultusminister Piazolo bedankte sich anlässlich der Jubiläumssitzung in feierlichem Rahmen im Max-Joseph-Saal der Residenz bei den anwesenden Vertretern für deren Engagement: „Der Landesschulbeirat bringt sich seit vielen Jahrzehnten mit Wissen und großer Erfahrung zum Wohle der bayerischen Bildungslandschaft ein. Er ist ein Gremium, das verschiedenste Expertengruppen zusammenführt. Vom Austausch all dieser unterschiedlichen Gruppen profitiert unsere bayerische Schullandschaft enorm. Herzlichen Dank für diesen wichtigen bildungspolitischen Beitrag.“ 

Das Gremium setzt sich aus Vertretern der Eltern, Lehrkräfte, Schülerinnen und Schüler sowie verschiedener Interessengruppen zusammen (Katholische Kirche, Evangelisch-Lutherische Kirche, Bayerischer Städtetag, Bayerischer Gemeindetag, Bayerischer Landkreistag, Verband der Bayerischen Bezirke, Industrie- und Handelskammern, Handwerkskammern, Deutscher Gewerkschaftsbund, Bayerischer Beamtenbund, Bayerischer Bauernverband, Bayerischer Jugendring, Hochschulen, private Schulen sowie Experten aus Frühpädagogik, Beruflichen Bildung, Erwachsenenbildung, Kunst und Journalistik).

Inhaltliche Schwerpunktthemen der Veranstaltung waren die Auswirkungen der Corona-Pandemie und des Ukraine-Krieges auf den Schulbetrieb. Zudem wurde das neue Online-Portal „Bayern gegen Antisemitismus“ vorgestellt.

Hintergrundinformationen:

Fotos der Veranstaltung sind am Veranstaltungstag ab ca. 17 Uhr unter https://www.km.bayern.de/ministerium/minister-fuer-unterricht-und-kultus/pressebilder-zum-download.html zu finden.

Das neue Antisemitismus-Online-Portal ist unter https://www.gegen-antisemitismus.bayern.de/ aufrufbar.

Vorlese-Funktion

Das bayerische Staatsministerium für Unterricht und Kultus stellt auf seiner freizugänglichen Website eine Vorlesefunktion zur Verfügung. Beim Aktivieren dieser Funktion werden Inhalte und technische Cookies von dem Dienstanbieter Readspeaker geladen und dadurch Ihre IP-Adresse an den Dienstanbieter übertragen.

Wenn Sie die Vorlesefunktion jetzt aktivieren möchten, klicken Sie auf „Vorlesefunktion aktivieren“.

Ihre Zustimmung zur Datenübertragung können Sie jederzeit während Ihrer Browser-Session widerrufen. Mehr Informationen und eine Möglichkeit zum Widerruf Ihrer Zustimmung zur Datenübertragung finden Sie in unserer Datenschutzerklärung im Abschnitt „Vorlesefunktion“.

Sofern Sie uns Ihre Einwilligung erteilen, verwenden wir Cookies zur Nutzung unseres Webanalyse-Tools Matomo Analytics. Durch einen Klick auf den Button „Zustimmen“ erteilen Sie uns Ihre Einwilligung dahingehend, dass wir zu Analysezwecken Cookies (kleine Textdateien mit einer Gültigkeitsdauer von maximal zwei Jahren) setzen und die sich ergebenden Daten verarbeiten dürfen. Sie können Ihre Einwilligung jederzeit mit Wirkung für die Zukunft in unserer Datenschutzerklärung widerrufen. Dort finden Sie auch weitere Informationen.