Pressemitteilung Nr. 162 vom 11.11.2022 "Wir wollen Nachwuchs im MINT-Bereich sichern" - Kultusminister Piazolo eröffnet dreitägige Bundeskonferenz Schule MIT Wissenschaft für Lehrkräfte in München

MÜNCHEN. „Hier treffen sich Wissenschaft und Schule: Lehrkräfte aus ganz Deutschland treten in Dialog, tauschen sich aus, vernetzen sich und nehmen neue Ideen mit nach Hause, die den eigenen Unterricht bereichern“, sagte Kultusminister Michael Piazolo heute (11. November 2022) bei der Eröffnung der Bundeskonferenz Schule MIT Wissenschaft in der Residenz München. Dabei handelt es sich um eine dreitägige Fortbildungskonferenz mit Vorträgen und Workshops für Lehrkräfte der MINT-Fächer aus dem gesamten Bundesgebiet. Die Vorträge und Workshops halten Nobelpreisträger sowie Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler unter anderem des MIT (Massachusetts Institute of Technology, USA).

„Die auf der Bundeskonferenz gewonnenen Erfahrungen unterstützen die Teilnehmerinnen und Teilnehmer dabei, Ideen zu entwickeln, wie aktuelle Themen der Wissenschaft direkt im Schulalltag umgesetzt werden können. Neu erworbene Einblicke in die aktuelle Forschung finden somit den direkten Weg in die Klassenzimmer zu unseren Schülerinnen und Schülern. Ich bin mir sicher, dass attraktiver und an aktuelle Themen angelehnter naturwissenschaftlicher Unterricht der Schlüssel dazu ist, noch mehr Kinder und Jugendliche für MINT-Berufe zu begeistern, was so wichtig ist für den Wissenschaftsstandort Deutschland. Dazu trägt die Konferenz einen wichtigen Teil bei“, betonte der Kultusminister in seiner Eröffnungsansprache.

Bei der Auftaktveranstaltung fand auch ein Podiumsgespräch zum Thema „MINT-Fächer fördern – Zukunftschancen schaffen“ statt, an dem neben dem Kultusminister vbw-Hauptgeschäftsführer Bertram Brossardt, Physik-Nobelpreisträger Prof. Dr. Reinhard Genzel und Rainer Linden, Projektleiter Schule MIT Wissenschaft, teilnahmen.

„Die Zukunft Bayerns hängt entscheidend von der MINT-Bildung ab. Nur mit Innovationskraft und dem nötigen Know-how in den modernen Schlüsseltechnologien können wir uns im globalen Wettbewerb behaupten. Die MINT-Bildung zu fördern, heißt den Wirtschaftsstandort Bayern zu stärken. Schon jetzt können die bayerischen Unternehmen ihren Bedarf an MINT-Fachkräften nicht mehr decken. Es gilt daher, MINT-Lehrerinnen und Lehrer zu fördern und ihnen den Zugang zu exzellenten Fortbildungen zu ermöglichen. Hier setzt ‚Schule MIT Wissenschaft‘ an. Lehrkräfte werden im Rahmen von spannenden Workshops und Vorträgen über aktuelle Themen der Wissenschaft informiert. Sie schöpfen daraus wertvollen Input und wecken damit bei ihren Schülerinnen und Schülern Neugier am Forschen und Entdecken. Alles gute Gründe, warum wir diese Konferenz in München gerne finanziell unterstützen“, betonte Brossardt.

„Lehrkräfte – gerade in den MINT-Fächern – benötigen für einen modernen und motivierenden Unterricht immer wieder fachlichen Input, idealerweise aus erster Hand. Dazu wollen wir mit Schule MIT Wissenschaft beitragen. Mehr noch: Wir wollen Begeisterer begeistern, damit sie in ihrem Unterricht dafür sorgen, dass Schülerinnen und Schüler leuchtende Augen bekommen“, sagte Linden.

Die Bundeskonferenz findet vom 11. bis 13. November 2022 als Hybrid-Veranstaltung in Kooperation mit dem Deutschen Museum München statt und wird u. a. von der Stiftung Jugend forscht und der vbw gefördert. Sie wird seit 2014 veranstaltet und jeweils von den Landesregierungen gefördert bzw. mit einem Auftaktempfang begleitet.

Fotos der Veranstaltung stehen am Montag, 14. November 2022 ab ca. 10.00 Uhr unter https://www.picdrop.com/matthiasbalk/schulemitwissenschaft (Passwort: KM2022) zum kostenlosen Download zur Verfügung.

Vorlese-Funktion

Das bayerische Staatsministerium für Unterricht und Kultus stellt auf seiner freizugänglichen Website eine Vorlesefunktion zur Verfügung. Beim Aktivieren dieser Funktion werden Inhalte und technische Cookies von dem Dienstanbieter Readspeaker geladen und dadurch Ihre IP-Adresse an den Dienstanbieter übertragen.

Wenn Sie die Vorlesefunktion jetzt aktivieren möchten, klicken Sie auf „Vorlesefunktion aktivieren“.

Ihre Zustimmung zur Datenübertragung können Sie jederzeit während Ihrer Browser-Session widerrufen. Mehr Informationen und eine Möglichkeit zum Widerruf Ihrer Zustimmung zur Datenübertragung finden Sie in unserer Datenschutzerklärung im Abschnitt „Vorlesefunktion“.

Sofern Sie uns Ihre Einwilligung erteilen, verwenden wir Cookies zur Nutzung unseres Webanalyse-Tools Matomo Analytics. Durch einen Klick auf den Button „Zustimmen“ erteilen Sie uns Ihre Einwilligung dahingehend, dass wir zu Analysezwecken Cookies (kleine Textdateien mit einer Gültigkeitsdauer von maximal zwei Jahren) setzen und die sich ergebenden Daten verarbeiten dürfen. Sie können Ihre Einwilligung jederzeit mit Wirkung für die Zukunft in unserer Datenschutzerklärung widerrufen. Dort finden Sie auch weitere Informationen.