Pressemitteilung Nr. 015 vom 25.02.2022 Aus "Telekolleg" wird "kolleg24" - Neue Digitale Lehr- und Lernformate - BR und Kultusministerium unterzeichnen Vereinbarung

MÜNCHEN. Das Bildungsangebot "Telekolleg" wird digital und jetzt auch interaktiv. Weil die Inhalte künftig hauptsächlich non-linear verbreitet werden, ändert sich auch der Name: Das Telekolleg wird künftig "kolleg24" heißen und über verschiedene Ausspielwege des BR, über Lernplattformen wie mebis, das Internet und soziale Medien angeboten.

Aus diesem Grund aktualisieren und ergänzen die beiden Vertragspartner des bisherigen Telekollegs ihre Zusammenarbeit. Die Intendantin des Bayerischen Rundfunks, Dr. Katja Wildermuth, und der Bayerische Staatsminister für Unterricht und Kultus, Prof. Dr. Michael Piazolo, unterzeichneten dazu eine Zusatzvereinbarung zur Produktion digitaler Lehr- und Lernformate für das neue kolleg24.

Mit der Neugestaltung will der BR den geänderten Nutzungsgewohnheiten (selbstorganisiert, zeitlich und örtlich unabhängig) sowie den fundamental veränderten technischen Möglichkeiten (Internet, Smartboards, mobile Endgeräte) Rechnung tragen und, gemeinsam mit dem Bayerischen Staatsministerium für Unterricht und Kultus, das traditionsreiche Bildungsangebot in die digitale und interaktive Zukunft führen.

BR-Intendantin Dr. Katja Wildermuth:
"Seit mehr als einem halben Jahrhundert gehört das Telekolleg zu den renommiertesten Angeboten in der Erwachsenenbildung. Der Bedarf an Bildung hat sich seither nicht verändert, aber unsere technischen Möglichkeiten und die Erwartungen unserer Nutzerinnen und Nutzer. Sie wollen ein modernes, digitales und interaktives Angebot, das räumlich und zeitlich unabhängig genutzt werden kann. Daher erhält das Telekolleg jetzt eine Verjüngungskur und einen neuen Namen: kolleg24. Ich bin dankbar, dass uns das Bayerische Kultusministerium, wie schon beim bisherigen Telekolleg, auch bei der Neuentwicklung unterstützend zur Seite steht. Und ich bin sicher, dass wir mit dem neuen Angebot neben den bisherigen auch neue Zielgruppen ansprechen und erreichen werden."

Staatsminister für Unterricht und Kultus Prof. Dr. Michael Piazolo:
"Mit der Weiterentwicklung des Telekollegs zum kolleg24 erhält Bayern ein modernes, digitales Bildungsangebot zum Erwerb der Mittleren Reife und der Fachhochschulreife. Die Kombination aus zeit- und ortsunabhängig nutzbaren digitalen Inhalten und Präsenzphasen am Samstag ermöglicht auch denjenigen Menschen Bildungsteilhabe, die aus wirtschaftlichen oder familiären Gründen keine Schule in Vollzeit besuchen können. Besonders positiv: Die gut gemachten, lehrplanorientierten Inhalte des kolleg24 werden zudem über die mebis-Plattform allen bayerischen Schülerinnen und Schülern zur Verfügung stehen. Für die Lehrkräfte stehen neben den bereits im Telekolleg etablierten Video- und Textformaten nun auch Audioformate und Erklärgrafiken zur Verfügung, die sie modular im eigenen Unterricht flexibel einsetzen und durch die Creative Commons-Lizenz auch selbst bearbeiten können."

Das Telekolleg wurde 1966 gegründet. Seitdem hat es sich kontinuierlich fortentwickelt und gilt als eines der ersten Bildungsangebote zum zeitlich unabhängigen Lernen neben Beruf oder Familie. Inzwischen haben über 70.000 Absolventen mit dem Telekolleg die Mittlere Reife oder die Fachhochschulreife erworben. Unabhängig von der Teilnahme am curricularen Gesamt-Angebot und dem Erwerb eines Abschlusses können die Inhalte gezielt und einzeln auch von Schülerinnen und Schülern aller Schularten der Mittelstufe genutzt werden, zur Vorbereitung, Nachbereitung oder Begleitung des Unterrichts. Das bisherige Telekolleg bietet Inhalte zu 14 Fächern und Abschlüsse in den drei Ausbildungsrichtungen Wirtschaft, Technik und Sozialwesen an.

Abstimmung von kolleg24 auf die neuen Lehrpläne – auch Einzelfachzertifikate möglich
Die digitale Umwandlung des gesamten curricularen Angebotes des Telekollegs ist abgestimmt auf die derzeit entstehenden neuen Lehrpläne des Kultusministeriums, insbesondere für die Fachhochschulreife. Dabei wird eine enge Kooperation mit der Virtuellen Berufsoberschule Bayern (VIBOS) angestrebt. Das neue Angebot kolleg24 soll zudem auch Einzelfachzertifikate ermöglichen, damit weitere Nutzerinnen und Nutzer ansprechen und auch die Zielgruppen erweitern. Als erste Fächer werden Mathematik, Physik und Deutsch umgesetzt.

Weitere Infos unter br.de
Fotos über: www.br-foto.de, E-Mail: bildmanagement@br.de

Ein Foto des StMUK steht ab 10.00 Uhr zum kostenfreien Download unter https://www.km.bayern.de/ministerium/minister-fuer-unterricht-und-kultus/pressebilder-zum-download.html zur Verfügung.

Vorlese-Funktion

Sofern Sie uns Ihre Einwilligung erteilen, verwenden wir Cookies zur Nutzung unseres Webanalyse-Tools Matomo Analytics. Durch einen Klick auf den Button „Zustimmen“ erteilen Sie uns Ihre Einwilligung dahingehend, dass wir zu Analysezwecken Cookies (kleine Textdateien mit einer Gültigkeitsdauer von maximal zwei Jahren) setzen und die sich ergebenden Daten verarbeiten dürfen. Sie können Ihre Einwilligung jederzeit mit Wirkung für die Zukunft in unserer Datenschutzerklärung widerrufen. Dort finden Sie auch weitere Informationen.